Zimmerpflanzen vor kalter Fensterbank schützen

Zimmerpflanzen vor kalter Fensterbank schützen

Bonn (dpa/tmn) - Nicht jede Pflanze übersteht den Winter auf der Fensterbank unbeschadet. Schützen kann sie eine Styroporplatte. Übertöpfe helfen gegen Verdunstungskälte.

Bei frostigen Außentemperaturen kann eine Fensterbank aus Stein im Zimmer auskühlen. Pflanzen, die darauf stehen, erleiden dann Erfrierungen, erläutert Michael Legrand vom Zentralverband Gartenbau in Bonn. Besonders gefährdet seien Gewächse aus den Tropen oder Subtropen wie viele Orchideen, Bromelien und Palmenarten. Legrand empfiehlt deshalb, zwischen Topf und Fensterbank isolierende Materialien wie Styropor zu legen.

Übertöpfe schützen insbesondere bei Tongefäßen gegen Verdunstungskälte, erklärt der Experte weiter. „Und schließlich sollte man unter kalten Steinfensterbänken auch nachts den Heizkörper nicht ganz ausstellen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung