Brunnen & Co. Beruhigendes Wasserplätschern

Wasserelemente im Garten – egal ob Brunnen, kleine Fontäne oder Wasserschwall – haben eine faszinierende Wirkung und können eine einladende Atmosphäre schaffen.

Brunnen und Wasserspiel: Beruhigendes Wasserplätschern
Foto: picture alliance / Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Patrick Pleul

Bei der Planung eines Wasserspiels gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten, um sowohl ästhetisch als auch funktional das beste Ergebnis zu erzielen.

Den Standort gut planen

Zunächst einmal ist die Auswahl des richtigen Standorts entscheidend. Ein Wasserspiel sollten Sie an einem Ort platzieren, der sowohl optisch ansprechend als auch praktisch ist. Beispielsweise sollte es nicht in der direkten Nähe von Bäumen stehen, um Laub im Wasser zu vermeiden. Fontänen direkt neben der Terrasse sind wegen möglicher Wasserspritzer auch nicht die beste Idee. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, ob ausreichend Platz für das gewünschte Wasserelement vorhanden ist, insbesondere in kleineren Gärten.

In Bezug auf Materialien gibt es viele Möglichkeiten. Natürliche Materialien wie Stein oder Holz verleihen einen rustikalen Charme, während moderne Materialien wie Edelstahl ein zeitgemäßes Aussehen bieten. Die Wahl hängt in der Regel vom Stil des Gartens und Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Die Kosten für ein Wasserspiel im Garten variieren je nach Größe, Materialien und eventuellen zusätzlichen Funktionen wie Beleuchtung oder automatischer Wasserzufuhr. Es ist ratsam, verschiedene Angebote einzuholen und die Kosten sorgfältig zu kalkulieren, um innerhalb des Budgets zu bleiben.

Auch in einem kleinen Garten kann ein Wasserspiel effektvoll integriert werden. Durch geschickte Platzierung und Auswahl eines kompakten Designs, etwa ein größerer Stein mit kleinem Sprudelelement, kann ein Wasserspiel auch auf begrenztem Raum Platz finden und einen ruhigen Akzent setzen.

Die Beleuchtung von Wasserelementen wie Brunnen oder Wasserspielen kann eine zusätzliche Dimension schaffen, insbesondere während der Abendstunden. LED-Leuchten können das Wasser effektvoll beleuchten und eine stimmungsvolle Atmosphäre schaffen. Elektronik in Wassernähe sollten Sie auf jeden Fall von einem Fachmann einbauen lassen.

Kindersicherung nicht vergessen

Bei der Planung eines Wasserspiels im Garten sollten auch Kinder berücksichtigt werden. Denken Sie an Sicherheitsvorkehrungen, insbesondere wenn das Wasserelement tiefer ist, beispielsweise bei einem Wasserschwall mit tieferem Becken – nicht nur der tiefe Gartenteich ist gefährlich. Zum Ertrinken reicht eine Pfütze aus! Daher ist es wichtig, Kinder über die Gefahren von Wasser zu informieren werden. Insbesondere kleinere Kinder sollten immer unter Aufsicht stehen, wenn sie sich in der Nähe des Wassers aufhalten.

Die Wirkung von Wasserelementen im Garten reicht weit über ihre ästhetische Funktion hinaus. Sie können eine beruhigende Geräuschkulisse schaffen und eine Oase der Ruhe inmitten des hektischen Alltags bieten. Darüber hinaus ziehen Wasserspiele oder -schalen oft Vögel und andere Tiere an, die den Garten beleben und eine natürliche Harmonie schaffen. Was gibt es Entspannenderes, als die kleinen Piepmätze beim Baden zu beobachten?

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort