Nach dem Urlaub Wasser länger laufen lassen

Nach dem Urlaub Wasser länger laufen lassen

Berlin (dpa/tmn) - Nach längerer Abwesenheit ist das Wasser in den heimischen Leitungen abgestanden. Wer frisches Trinkwasser genießen will, muss erstmal länger den Hahn aufdrehen.

Wer aus dem Urlaub nach Hause kommt, sollte die Wasserhähne einmal aufdrehen. Denn das in der Leitung abgestandene Wasser sollte vor allem im Sommer nicht mehr als Trinkwasser verwendet werden, erläutert der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in Berlin. Steht das Trinkwasser und erwärmt sich in den Leitungen, könnten sich Keime bilden. Daher sollten Bewohner nach längerer Abwesenheit so lange das warme, abgestandene Wasser aus dem Hahn laufen lassen, bis wieder kaltes nachkommt. Der VKU rät außerdem, in länger nicht bewohnten Gebäuden die Hausleitung von den Hauptleitungen der Wasserversorgung zu trennen.