Windlichter: Kerzenflamme darf nur kleinen Abstand zum Rand haben

Windlichter: Kerzenflamme darf nur kleinen Abstand zum Rand haben

Stuttgart (dpa/tmn) - Kerzen in Gläsern, Laternen oder Windlichtern brauchen Sauerstoff. Daher sollte das Behältnis einen luftdurchlässigen Boden haben. Alternativ ist der Abstand zwischen dem oberen Rand und der Flamme gering genug, dass auf diesem Weg noch ausreichend Sauerstoff an sie herankommt.

Die Gütegemeinschaft Kerzen in Stuttgart rät zu einem Abstand von maximal fünf Zentimetern. Je höher die Kerze in dem Behältnis positioniert ist und je kleiner Windlicht oder Laterne sind, desto besser.

Mehr von Westdeutsche Zeitung