Haus bauen - Was passt zu Ihrem Eigenheim?

Eigenheim : Haus bauen - Was passt zu Ihrem Eigenheim?

Es gibt viele gute Gründe für den Bau des eigenen Hauses. Dadurch lässt sich die Lebensqualität deutlich steigern und eine sichere Form der Altersvorsorge realisieren. Außerdem stellt das Eigenheim eine stabile Geldanlage für viele Jahre dar. Der Hausbesitzer kann mit einer ausgeprägten Wertsteigerung rechnen, die sich beim Verkauf positiv bemerkbar macht. Im Gegensatz zu einem Hauskauf müssen beim Hausbau keine Kompromisse und Zugeständnisse gemacht werden. Dem unabhängigen Bauherren stehen viele Möglichkeiten bei der Planung und Verwirklichung zur Auswahl. Wer schon seit Jahren mit dem Gedanken vom Eigenheim spielt, der hat sehr genaue Vorstellungen von der endgültigen Ausführung. Deshalb wird an einer bereits bestehenden Immobilie immer etwas auszusetzen sein. In diesem Fall bietet es sich an, das perfekte Traumhaus in Eigenregie zu bauen und zu gestalten.

Die Vorteile bei einem Neubau

Bei einem neu gebauten Haus ist eine individuelle Gestaltung möglich, entsprechend den persönlichen Anforderungen und Geschmacksvorlieben. Der Neubau entspricht den modernen Standards und ist beim Einzug vom Dach bis zum Keller in einem ausgezeichneten Zustand. Bei der Energie und Sicherheit lassen sich fortschrittliche Technologien einbauen. Auf diese Weise führen die aktuellen Energiestandards zu einer Senkung der laufenden Kosten. Dazu kommt noch die längere Restnutzungsdauer und der höhere Wiederverkaufswert des Hauses. Bei Bedarf ist auch ein barrierefreies Wohnen als grundlegendes Konzept planbar. Bei der Gestaltung der Einfahrten, Garagen und Stellplätze stehen dem Bauherren viele Wege offen, genauso wie beim Garten und den restlichen Grünflächen. Das Eigenheim lässt sich detailliert und ganzheitlich planen, bis zum Standort der Mülltonnen. Bei dem Dach sind bestimmte gesetzliche Vorgaben zu beachten, welche die Ausrichtung, Farbe, Form und Material betreffen. Eine besondere Rolle spielt der Eingangsbereich des Hauses, mit dem ein erster Eindruck geschaffen wird. Mit einem freitragenden Vordach aus Glas bekommen die Hausbewohner beim Betreten und Verlassen des Hauses einen guten Schutz vor Wind und Wetter. Dank dem rahmenlosen Glas-System punktet die Überdachung mit einer transparenten Ästhetik.

Mit System beim Hausbau vorgehen

Abhängig von der Lage, der Größe des Grundstücks und des vorhandenen Budgets, stehen beim Hausbau verschiedene Varianten zur Auswahl. Diese umfassen die Baustoffe, Mörtel und Putze, aber auch Fenster, Türen und Rollladenkästen gehören dazu. Diese Faktoren müssen exakt aufeinander abgestimmt sein, damit alles funktioniert und ein stimmiger Gesamteindruck entsteht. Bei den Baustoffen haben sich Kalksandstein, Leichtbetonsteine, Porenbeton und Ziegel bewährt. Bei der Auswahl sind die Eigenschaften des jeweiligen Baustoffes bezüglich Wärme- und Schalldämmung zu beachten. Darüber hinaus sorgen feuchtigkeitsregulierende Charakteristiken für ein dauerhaft angenehmes Raumklima.

Mit einer Unterkellerung zusätzlich an Platz gewinnen

Schon beim Grundriss kommt die Frage nach dem Keller auf, wird dieser wirklich benötigt? Zwar entstehen dadurch Mehrkosten beim Hausbau, aber die Vorteile eines Kellers sind vielfältig. In den Kellerräumen ist genügend Platz für die dringend benötigte Haustechnik, dazu entsteht noch nützlicher Stauraum für Geräte und nicht alltäglich benutzte Gegenstände. Außerdem lässt sich dieser Bereich im Haus als ergänzende Wohnfläche und Hobbyraum einrichten. Wenn das Haus an einen Hang gebaut wird, dann ist eine Untervermietung einer Souterrain-Wohnung möglich. Abhängig von der Qualität der diversen Ausstattungsmerkmale können Sie den Marktwert des Hauses deutlich erhöhen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung