Winterwetter : Garage nach Schneefall extra lüften

Auch wenn viele Garagen Fenster und Lüftungsöffnungen haben, bei feuchtem Winterwetter reicht es nicht, sie nur darüber zu lüften. Schuld daran ist das Auto.

Die Garage sollte auch im Winter regelmäßig gelüftet werden - vor allem nach Schneefällen. Denn das Auto bringt Schnee mit in die Garage, wo er schmilzt und das Wasser sich am Boden und als Kondensat in der Luft sammelt. Die Feuchtigkeit kann auf Dauer Fahrzeug und betonierten Garagenboden beschädigen, so Matthäus Moser von der Fachvereinigung Betonfertiggaragen.

Daher sollte man immer mal wieder bei ganz geöffnetem Tor und Fenster stoßlüften. Moser rät zudem, das Auto vor der Fahrt in die Garage mit einem Besen von Schnee zu säubern und dabei besonders an den Radkasten zu denken.

Gut zu wissen: Viele Fertiggaragen haben zwar serienmäßig Lüftungsöffnungen in der Rückwand sowie zwischen Torblatt und Garagenboden. Ist mal viel Feuchtigkeit in der Garage, sollte man trotzdem zusätzlich stoßlüften - etwa über das komplett geöffnete Tor.

© dpa-infocom, dpa:221121-99-602586/2

(dpa)