Ratgeber Zahnzusatzversicherung: jetzt Vorteile zum Jahresende sichern

Zahnzusatzversicherungen werden immer beliebter. Das belegen Zahlen des PKV Verbandes. So vermeldete der PKV-Verband Anfang des Jahres, dass bis zum Ende des Jahres 2021 fast 18 Millionen Deutsche eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hatten. Das waren fast 800.000 mehr wie im Vorjahr.

Zahnzusatzversicherung: Vorteile zum Jahresende sichern
Foto: Unsplash.com/Daniel Frank

Schöne Zähne werden immer teurer

Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Zähne immer mehr zum Luxusgut werden. Nicht zuletzt durch die massive Inflation der vergangenen 1-2 Jahre (angefacht durch Corona und weltwirtschaftliche Krisen bzw. Kriege). Vor rund 10 Jahren noch kostete eine professionelle Zahnreinigung im Schnitt zwischen 70 und 80 Euro - mittlerweile zahlt man für eine Zahnreinigung eher 100 bis 120 Euro.

Bei Zahnersatz sieht es ähnlich aus - ein Implantat kostete vor 10 Jahren noch rund 2.000 bis 2.500 Euro - heute sind es eher 2.500 bis 3.500 Euro. Der Regelzuschuss der gesetzlichen Kasse liegt bei etwa 500 Euro.

Wer sich schöne Zähne auch bei steigenden Kosten leisten möchte, sollte sich also überlegen, eine Zusatzversicherung abzuschließen.

Vorteile beim Abschluss am Jahresende

Der Abschluss einer Zahnversicherung hat jetzt am Jahresende einen entscheidenden Vorteil: Man spart sich hier fast ein ganzes Jahr der anfänglichen Leistungsstaffel, so Maximilian Waizmann, Geschäftsführer von Zahnzusatzversicherung-Experten.

Wer eine Zahnzusatzversicherung abschließt, muss im Normalfall erst einige Jahre warten, bevor er Anspruch auf die vollen Leistungen hat. Meist handelt es sich hier um einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren.

Doch viele Anbieter rechnen hier mit dem "Kalenderjahr" - das bedeutet: ein Versicherungsjahr geht nicht etwa 1 volles Jahr mit 12 Monaten, sondern das Jahr endet - egal wann der Abschluss erfolgt ist - am 31.12. des laufenden Jahres.

Beispiel: erstes Versicherungsjahr stark abgekürzt - nur 3 statt 4 Jahre

Wer zum Beispiel am 1.12.2023 eine Versicherung bei der Barmenia abschließt, für den endet das erste Versicherungsjahr am 31.12.2023 - am 1.1.2024 beginnt bereits das 2. Versicherungsjahr.

Für Kronen, Brücken und Implantate hätte der Versicherte ab dem 1.1.2024 bereits 3.000 Euro Leistung zur Verfügung - für das 1. Versicherungsjahr sind es nur 1.500 Euro - doch das ist mit nur einem Monat (Dezember) stark abgekürzt.

Im Endeffekt sind es damit nur 3 Jahre (und 1 Monat) anfänglich begrenzte Zahnersatz-Leistungen (statt 4 vollen Jahren). Das lohnt sich ungemein!

Nicht alle Zahnzusatzversicherungen haben diesen Vorteil

Doch Achtung: nicht alle Tarife bieten diesen Vorteil. Es gibt noch immer viele Anbieter, deren Versicherungsjahr "exakt" berechnet wird.

Da geht es dann also zum Beispiel vom 1.12.23 bis zum 30.11.2024 - und 4 Jahre Begrenzung wären dann also volle 48 Monate, bis die Leistung vollständig unbegrenzt ist.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort