Vorsicht beim Eiersuchen: Zecken sind aktiv

München (dpa) - Eiersucher müssen in diesem Jahr an Ostern (24/25. April) besonders gut aufpassen. Denn das schöne Wetter, das an den Feiertagen erwartet wird, lockt Zecken hervor.

Bereits ab einer Temperatur von sieben Grad sind die Insekten nach Angaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums aktiv. Bei einem Biss können sie neben Borreliose auch die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Das FSME-Virus ist in Deutschland vor allem in Bayern und Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz verbreitet. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf hin.

Urlauber im europäischen Ausland sollten vor allem in Österreich, Skandinavien, Osteuropa und in der Schweiz auf einen wirksamen Schutz achten. Dort tragen den Medizinern zufolge rund fünf Prozent der Zecken das Virus in sich.

Folgen der Infektionskrankheit könnten Entzündungen an Hirnhaut, Gehirn oder Rückenmark sein, sagte die Gesundheitsstaatssekretärin Bayerns, Melanie Huml (CSU). Der beste Schutz dagegen sei neben geeigneter Kleidung eine Impfung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort