Perlhuhn mit Kräutern

Je wärmer es draußen ist, umso größer auch die Lust auf leichte Küche. Dieses Rezept passt da perfekt: Perlhuhn mit würzigem Gemüse. Besonders gut schmeckt es, wenn man für den Braten ein Tier aus Freilandhaltung wählt.

Kategorie: Hauptgericht

Zutaten:

4 Zwiebeln

5 Knoblauchzehen

1 unbehandelte Zitrone

etwas Majoran

Oregano und Rosmarin

1 kleines, küchenfertiges Perlhuhn (ca. 800 g)

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

5 große Tomaten

1 rote Paprikaschote

1 kleine Fenchelknolle

1 EL Honig

3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Die Zwiebeln vierteln, den Knoblauch in Scheiben schneiden. Majoran, Oregano und Rosmarin waschen, trocken schütteln und zupfen. Die Kräuter mit den Zwiebeln und dem Knoblauch vermischen. Das Huhn kalt abwaschen, trocken tupfen. Von innen und außen mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Anschließend mit der Hälfte der Kräuter-Zwiebelmischung füllen.

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Tomaten waschen, trockenreiben und vierteln. Dabei die Stielansätze entfernen. Paprika halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Fenchel waschen, den Strunk entfernen und den Fenchel fein schneiden. Das Gemüse zusammen mit der restlichen Zwiebel-Kräutermischung in einen Bräter geben. Mit dem restlichen Zitronensaft, dem Honig und dem Olivenöl beträufeln und gut vermengen.

Das Huhn auf das Gemüse setzen. Im vorgeheizten Backofen ca. eine Stunde garen. Dann die Backofentemperatur bei Ober- und Unterhitze auf 200 Grad erhöhen. Weitere 30 bis 35 Minuten garen und servieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung