Mit Rauchen vor Empfängnis aufhören

Mit Rauchen vor Empfängnis aufhören

München (dpa/tmn) - Wollen Paare Eltern werden, verzichten sie am besten auf das Rauchen. Denn Nikotin könne die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen beeinträchtigen und die Empfängnis verzögern oder verhindern, sagt Christian Albring vom Berufsverband der Frauenärzte.

Untersuchungen hätten ergeben, dass bei rauchenden Männern die Spermienzahl geringer und ein größerer Teil geschädigt ist als bei Nichtrauchern. Und bei rauchenden Frauen seien Behandlungen gegen Unfruchtbarkeit weniger erfolgreich.

Auch während der Schwangerschaft ist das Rauchen gefährlich: Nikotin verengt die Blutgefäße, wodurch das Ungeborene schlechter mit Sauerstoff und Nährstoffen aus der Plazenta versorgt wird. Die Folge sei unter anderem eine verzögerte Entwicklung des Kindes, warnt Albring. Auch kann es zu Fehl- oder Frühgeburten kommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung