Bei Gicht viel Wasser trinken

Bei Gicht viel Wasser trinken

Bad Aibling (dpa/tmn) - Gichtpatienten sollten mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinken. Bei akuten Gichterkrankungen rät der Berufsverband Deutscher Rheumatologen zu drei Litern täglich. Die Flüssigkeit verdünne die für die Anfälle verantwortliche Harnsäure im Blut.

Wie viel der Erkrankte trinken muss, hängt von individuellen Faktoren wie Aktivität oder Medikamenteneinnahme ab. Genauso wirksam wie Wasser seien Saftschorlen, Kräuter- oder Früchtetees. Alkoholische Getränke sollten Betroffene meiden. Auch von alkoholfreiem Bier rät der Verband ab. Das enthalte viele Purine, die Gichtanfälle fördern.