Baufinanzierung gesucht? So nutzen Sie Vergleichsportale richtig

Düsseldorf · Sie zu nutzen lohnt sich fast immer. Und doch sollte man bei Vergleichsportalen einiges beachten. So machen Sie beim Vertragsabschluss einen besseren Deal.

Cool bleiben: Beim Nutzen von Vergleichsportalen sollten Sie bedacht vorgehen.

Cool bleiben: Beim Nutzen von Vergleichsportalen sollten Sie bedacht vorgehen.

Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Nicht nur bei Versicherungen, Handy- oder Stromverträgen: Auch bei der Suche nach einer passenden Baufinanzierung kann es sinnvoll sein, Vergleichsportale zu nutzen.

  1. Machen Sie sich bewusst, dass auch bei einem Vergleichsportal nicht immer alle Anbieter aufgeführt werden. Welche berücksichtigt werden, halten die Portale in einer Liste fest. Um fehlende Angebote zu ermitteln, kann es sich lohnen, einen Blick darauf zu werfen.
  2. Nutzen Sie, wenn möglich, verschiedene Vergleichsportale, um Angebote zu vergleichen. Aber Vorsicht: Manche von ihnen nutzen dieselbe Datenbasis. Hinweise wie „powered by“ oder „sponsored by“ geben Hinweise darauf.
  3. Vermeintlich passenden Vertrag gefunden? Vergleichen Sie die Konditionen immer auch mit denen, die der Anbieter auf seiner Webseite selbst zur Verfügung stellt. Manchmal kann das günstiger sein.
  4. Achten Sie auf voreingestellte Filter bei Vergleichsportalen. Wählen Sie selbst aus, ob die Liste nach Beliebtheit, Bewertung oder Preis sortiert sein soll.
  5. Lassen Sie sich Zeit beim Vergleichen! Einige Vergleichsportale drängen auf den schnellen Abschluss, etwa mit Hinweisen wie „nur noch begrenzt verfügbar“. Bleiben Sie cool, häufig kommen vergleichbare Angebote wieder oder sind beim Anbieter direkt erhältlich.

© dpa-infocom, dpa:240617-99-423843/2

(dpa)