1. Ratgeber
  2. Geld & Recht

So ergattern Sie Neujahrsschnäppchen zum Jahreswechsel

Bares Geld sparen : Wertvolle Tipps: So ergattern Sie Neujahrsschnäppchen zum Jahreswechsel

Die Weihnachts- und Neujahrszeit stehen gänzlich im Zeichen des Beschenkens. Allen geschlossenen Geschäften zum Trotz schreiben Menschen fleißig Weihnachtskarten, reichen Gutscheine und Geschenke an die Liebsten weiter und werden selbst reichlich beschenkt.

Für das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel planen die Deutschen laut einer auf Presseportal.de veröffentlichten Mitteilung rund 291 Euro ein. Zu den begehrten Präsenten zählen dabei überwiegend Gaming- und Elektroartikel, aber auch Mode und Gutscheine. Was viele nicht wissen: Kurz nach den Feiertagen sind zahlreiche Artikel erheblich günstiger als vor dem Weihnachtsfest. Um echte Schnäppchen zu ergattern, sollten Verbraucher deshalb insbesondere um den Jahreswechsel Augen und Ohren offen halten. Die nachfolgenden Tipps verraten, welche Produkte zum Jahreswechsel preiswert erhältlich sind.

Zur Neujahreszeit passende Schnäppchen ausfindig machen

Um an Geburts- und Festtagen nicht mit leeren Händen dazustehen, ist es wichtig, sich frühzeitig um Geschenke zu kümmern. Am besten gelingt dies direkt zum Jahresanfang, wenn viele Händler ihre Lagerbestände um- und aussortieren. So ist der Jahreswechsel generell ein guter Zeitpunkt fürs Einlösen von Gutscheinen. Anfang Januar erhalten Verbraucher für ihr Geld erheblich mehr als direkt nach den Feiertagen, dem Zeitpunkt, an dem ein Großteil der Menschen ihre Gutscheine gegen passende Produkte einlöst.

Warum sich antizyklisches Kaufverhalten oft auszahlt

In der Vorweihnachtszeit ist es vielen Menschen ein Anliegen, für ihre Lieben möglichst passende Geschenke zu finden. Die von den Händlern angebotenen Preisnachlässe kommen dabei wie gerufen – obwohl diese erfahrungsgemäß erheblich teurer sind als nach den Feiertagen. Jedes Jahr steigen die Preise pünktlich vor Weihnachten um einige Prozentpunkte an – um Anfang Januar schließlich um bis zu acht Prozent abzufallen. Diejenigen, die also antizyklisch bereits am Jahresanfang vorausschauend einkaufen, sind gegenüber Last-Minute-Schnäppchenjägern im Vorteil.

Zum Jahreswechsel fällt traditionellerweise der Startschuss zum Ausverkauf nicht-verkaufter Waren. Händler sind bemüht, ihre Lager nach Weihnachten zu leeren, um neue Waren in ihr Sortiment aufnehmen zu können. Auch vor saisonaler Wintermode machen die Händler nicht Halt, sodass Wintersportartikel im Januar günstig einen neuen Besitzer finden.

Wie das Schnäppchenportal mein-deal.com berichtet, trifft dieser Grundsatz nicht automatisch auf alle Gebrauchsartikel zu. Wer begehrte Waren wie Spielzeug, Schmuck, Bücher oder Uhren sucht, fährt mit dem Kauf vor den Feiertagen mitunter besser. Oftmals sind die Regale nach dem Fest regelrecht leer, sodass nur noch wenige Restposten verfügbar sind. Sucht man also etwas ganz Bestimmtes, ergibt es Sinn, sich bereits vor Weihnachten um die Besorgung zu bemühen.

Verschiedene Produktkategorien sind nach Weihnachten günstiger

Vor Weihnachten entbrennt sowohl bei ortsansässigen als auch Online-Händlern ein regelrechter Kundenansturm. Die Händler selbst wissen um die große Nachfrage – und reagieren mit Preiserhöhungen. Unmittelbar nach den Feiertagen bleibt der Preis auf hohem Niveau, da viele Menschen ihre Geschenke einlösen oder umtauschen. Mit einem Preisverfall im klassischen Sinn rechnen Experten frühestens zum Jahresanfang. Zu dieser Zeit sinken die Preise besonders im Bereich der Elektronik-, Mode- und Kosmetikartikel. Auch die weihnachtliche Dekoration ist nach den Feiertagen preiswerter, da sie bis ins nächste Jahr hinein keinen saisonalen Absatz verzeichnet.

Steht eine größere Anschaffung für den Haushalt an, lohnt es sich, bis zum Beginn der „weißen Wochen“ im Januar abzuwarten. Zu diesem Zeitpunkt bieten Händler Haushaltsgegenstände oder auch Geschirr zu stark reduzierten Preisen an. Auch Möbel und Einrichtungsgegenstände aller Art erreichen zum Jahresanfang ein niedriges Preisniveau.

Rückläufer und B-Ware zum Jahreswechsel erstehen

Unmittelbar nach dem Fest gehen bei den Händlern unzählige Rückläufer und Retouren ein. Dabei handelt es sich größtenteils um fehlerfreie Produkte, die nicht gebraucht werden. Auch B-Ware befindet sich abgesehen von kleineren Schönheitsfehlern oft in einem technisch einwandfreien Zustand. Sparfüchse können sich diesen Umstand zunutze machen, indem sie sich gezielt auf die Suche nach Rückläufern und Produkten aus zweiter Wahl begeben. Mitunter schaffen es diese Gegenstände aus banalen Gründen nicht zurück in den Handel – sei es wegen einer beschädigten Außenhülle oder kleinen Verfärbungen. Einige Technik-Händler haben eigens für die aussortierte B-Ware eigene Outlet-Stores oder Lagerhaushandel eingerichtet. Bei der Suche zahlt sich Geduld aus, da die Rubriken oftmals nicht als Direktlink, sondern über gezielte Recherche im Internet auffindbar sind.

Ganzjährige Rabatte sind unabhängig von der Jahreszeit preiswert

Neben den genannten Produkten gibt es speziell im Online-Handel Ganzjahresrabatte, die das Portemonnaie zu jeder Jahreszeit finanziell entlasten. Preisvergleichsportale etwa finden saisonunabhängig Tag und Nacht das derzeit beste Angebot. Selbiges Prinzip gilt für die beliebten Gutscheinportale. Diese zeigen permanent die derzeitigen Sonder- und Rabattaktionen diverser Händler aus unterschiedlichen Branchen auf. Auch Neukundenrabatte und einmalige Bonuszahlungen, wie sie beispielsweise Banken oder Online-Casinos gewähren, bringen das ganze Jahr Sparpotenzial.