Finanzierung: Selbstständig in Nordrhein-Westfalen? - Diese Faktoren müssen Unternehmer beachten!

Finanzierung : Selbstständig in Nordrhein-Westfalen? - Diese Faktoren müssen Unternehmer beachten!

Die Anzahl neu gegründeter Unternehmen in Deutschland lag im vergangenen Jahr bei rund 600.000. Mit einem erheblichen Anteil an Firmengründungen bewies Nordrhein-Westfalen seine Position als eines der wirtschaftsstärksten Bundesländer. Neben innovativen Ideen und einem überzeugenden Marketingkonzept müssen bei einer Existenzgründung weitere Faktoren beachtet werden.

Bedarfsplanung und Finanzierungskonzept rechtzeitig erstellen

Gründer sollten bereits frühzeitig ein Finanzierungskonzept erstellen. Abhängig von der Art der Firma muss geklärt werden, ob und welche Betriebsmittel benötigt werden. Firmenfahrzeuge können entweder finanziert oder geleast werden. In die Budgetplanung fließen auch Kosten für die Erstausstattung des Unternehmens wie Büromöbel, Bürobedarf sowie elektronische Geräte und Kauf oder Miete von Geschäftsräumen ein. Darüber hinaus müssen auch Handwerker- und Dienstleisterkosten für Modernierungs- oder Sanierungsarbeiten der Betriebsräume eingeplant werden. Zu den weiteren Kosten, die vor einer Geschäftseröffnung entstehen, zählen Genehmigungen für die Unternehmenseröffnung, Gewerbeanmeldung und Notarkosten. Da die wenigsten Unternehmen in der Anfangsphase ausreichend Gewinne erwirtschaften, sollten Selbstständige vor Eröffnung einer eigenen Firma zunächst alle finanziellen Fragen klären. Die Finanzierung der Geschäftsidee ist ein wichtiger Faktor, der über den Erfolg eines Unternehmens entscheidet. Ausreichend Eigenkapital erhöht zwar die Flexibilität, dennoch sind die wenigsten Jung-Unternehmer in der Lage, alle Kosten, die bei einer Geschäftseröffnung entstehen, aus eigener Tasche zu bezahlen. Liquiditätsprobleme gehören zu den häufigsten Problemen während der Eröffnungsphase. Unvorhergesehener Finanzbedarf kann oft nur über einen Kredit gedeckt werden. Zahlreiche Banken vergeben jedoch ungern Kredite an Selbstständige oder Freiberufliche. Kreditverhandlungen mit der Hausbank, die sich über einen längeren Zeitraum hinziehen, können die Firmengründung erschweren. Im Gegensatz zu klassischen Banken bieten Direktbanken im Internet häufig eine unkomplizierte Bearbeitung und Abwicklung des Kreditantrags. Bei einer Online-Bank müssen der Kreditantrag und Verwendungszweck des Geldes nicht begründet werden. In der Regel genügt ein vollständig ausgefülltes Online-Anfrageformular, das zusammen mit den notwendigen Dokumenten übermittelt wird. Zur Überbrückung finanzieller Engpässe in der Selbstständigkeit stellt ein Eilkredit für Selbstständige deshalb die beste Lösung dar. Um den besten Tarif zu finden, sollten Kreditangebote unterschiedlicher Geldinstitute miteinander verglichen werden. Bei einem führen Kreditvergleichsportal ist es mithilfe eines Kreditrechners möglich, die geeignete Finanzierung zu finden.

Der Eilkredit kann anschließend ohne großen Aufwand online abgeschlossen werden. Meist können Kreditnehmer von günstigeren Konditionen profitieren, da die Online-Banken ihre durch schlanke Verwaltungsstrukturen erzielten Einsparungen häufig in Form niedrigerer Zinsen an ihre Kunden weitergeben.

Anträge vor Geschäftseröffnung einreichen

Das Besondere an dieser Kreditform ist die schnelle Auszahlung der Kreditsumme. In der Regel steht das Darlehen innerhalb von 24 Stunden nach Genehmigung zur Verfügung. Die Kreditanfrage für einen Eilkredit sollte nach dem Kreditvergleich in Form einer Konditionsanfrage gestellt werden. Bei diesem Verfahren wird kein Eintrag bei der SCHUFA, der weitere Kreditanfragen erschweren könnte, vorgenommen. Eine konkrete Kreditanfrage wird erst bei Abschluss des Kredits gestellt. Die Kreditaufnahme wird wiederum bei der SCHUFA vermerkt und wirkt sich entsprechend auf den SCHUFA-Score aus. Meist sind Gründer darauf angewiesen, den Darlehensbetrag schnellstmöglich auf ihrem Konto zu haben. Durch die Beantragung eines Eilkredits mit Sofortauszahlung können lange Wartezeiten umgangen werden. Da die gesamte Beantragung online abgewickelt wird, können alle Angaben vom Kreditgeber zügig überprüft werden und die Kreditsumme gelangt schneller zur Auszahlung.

Finanzielle Leistungsfähigkeit richtig einschätzen

Ob ein Eilkredit bei negativer Schufa gewährt wird, entscheidet die jeweilige Bank. Ähnlich wie bei anderen Krediten zählt auch beim Sofortkredit eine ausreichende Bonität zu den Voraussetzungen für eine Kreditbewilligung. Für Unternehmensgründer, die keine positive Bonität vorzuweisen haben, bietet ein Kredit von privat die Chance auf finanzielle Unterstützung. Ein Privatkredit wird von Privatpersonen vergeben, wobei die Voraussetzungen für diese Art von Kredit meist weniger streng sind als bei den Banken. Häufig erhalten Selbstständige und Freiberufler mit geringerer Bonität auf diese Weise den benötigten Kredit. Der Eilkredit kann grundsätzlich von allen Personen, die die Voraussetzungen erfüllen, beantragt werden. Das Mindestalter für einen Kredit beträgt 18 Jahre (Volljährigkeit). Der Antragsteller muss zudem über einen festen Wohnsitz und ein eigenes Bankkonto in Deutschland verfügen. Zur Kreditbeantragung müssen Unterlagen wie die letzten Gehaltsabrechnungen, Kontoauszüge mit Gehaltseingang oder Steuerbescheide bei Selbstständigen sowie Kopien der Personaldokumente eingereicht werden. Von vielen Banken werden zusätzliche Nachweise über bereits bestehende Verbindlichkeiten unter Angabe der Höhe der monatlichen Belastungen verlangt. Selbstständige müssen darüber hinaus Bilanzen der letzten drei Geschäftsjahre vorlegen. Bei einer Kreditaufnahme ist häufig eine vollständig ausgefüllte sowie eigenhändig unterschriebene Selbstauskunft notwendig. Da es sich bei einem Eilkredit um einen Ratenkredit handelt, erhält der Selbstständige unmittelbar beim Kreditabschluss genaue Informationen über die Rückzahlungsbeträge und Zinsen. Die Zinsbelastung spielt dabei eine wichtige Rolle, denn die Zinsen fließen in die Ratenbeträge ein. Zwar ist die monatliche Belastung bei einer langen Kreditlaufzeit geringer, allerdings fallen die Gesamtkosten für den Kredit inklusive Zinsen höher aus. Empfehlenswert ist deshalb eine Kreditlaufzeit, die dem eigenen finanziellen Spielraum entspricht. Eine zu lange Rückzahlung des Kredits kann die Gesamtkosten unnötig in die Höhe treiben. Um eine Schuldenfalle zu vermeiden, sollten die Einkommensverhältnisse nach der Geschäftseröffnung regelmäßig überprüft und analysiert werden. Jährliche Fixkosten, Mitgliedsbeiträge und andere Posten müssen bei der Berechnung ebenfalls berücksichtigt werden, um die finanzielle Leistungsfähigkeit einzuschätzen. Die monatliche Ratenzahlung darf nicht zu hoch angesetzt werden, damit es bei unvorhergesehenen Ausgaben nicht zu finanziellen Schwierigkeiten kommt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung