Umfrage: Finanzielle Sicherheit ist jungen Sparern wichtig

Umfrage: Finanzielle Sicherheit ist jungen Sparern wichtig

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Viele Jugendliche und junge Erwachsene legen großen Wert auf finanzielle Sicherheit: 93 Prozent der 14- bis 25-Jährigen ist es wichtig, Rücklagen zu haben, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Innofact im Auftrag der Deutschen Bank zeigt.

Im vergangenen Jahr lag dieser Wert bei 87 Prozent. Angesichts dieser Aussage verwundert es auch nicht, dass vier von fünf Befragten (81 Prozent) regelmäßig Geld zurücklegen.

Bei den Sparformen liegt trotz der Niedrigzinsphase das Sparbuch auf Platz eins (67 Prozent), gefolgt vom Tagesgeldkonto (29 Prozent) und dem Bausparvertrag (15 Prozent). In Aktien und Fonds investieren 12 Prozent. Weniger gefragt sind Lebensversicherungen (7 Prozent) und die Riester-Rente (4 Prozent).

Für die Umfrage wurden im Juli mehr als 1000 Schüler, Auszubildende, Studenten und Berufstätige im Alter zwischen 14 und 25 Jahren befragt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung