Änderung ab August: Wer bekommt den Kinderzuschlag?

Änderung ab August : Wer bekommt den Kinderzuschlag?

Ähnlich wie beim Wohngeld steht der Kinderzuschlag bisher Familien mit einem geringeren Einkommen zu, das aber gerade noch hoch genug ist, dass sie kein Hartz-IV erhalten.

Ob und wie viel Kinderzuschlag wem zusteht, hängt von vielen Faktoren ab. So spielten etwa nicht nur das Einkommen der Eltern, sondern auch eventuelle Unterhaltszahlungen für Scheidungskinder eine Rolle. Das Bundessozialministerium informiert darüber.

Zudem gab es bei der Hilfe zuletzt Änderungen: Seit Juli sind maximal 185 Euro Zuschuss pro Kind und Monat möglich. Zuvor waren es 170 Euro.

Zudem stehen weitere Neuerungen an: Ab 1. August müssen Eltern, die Kinderzuschlag bekommen, keine Kita-Gebühren zahlen. Ab 2020 sollen sich dann zudem die Modalitäten so ändern, dass die Hilfe schon eher bewilligt wird.

Die Familienkasse, die über die Regionaldirektion der Arbeitsagentur für den Kinderzuschlag zuständig ist, hofft, dass mit den Änderungen mehr Anträge gestellt werden. Bisher sei etwa das komplizierte Antragsverfahren eine Abschreckung gewesen, hieß es dort.

Bundessozialministerium zum Kinderzuschlag

Reformen zum Kinderzuschlag im Überblick

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung