Liebe zum Detail Wenn Kindheitsträume wahr werden – Modelleisenbahn-Romantik für Groß und Klein

Modelleisenbahnen haben für Groß und Klein einen ganz besonderen Reiz, der vielleicht in den letzten Jahren etwas eingeschlafen ist. Mittlerweile rauschen jedoch immer mehr Miniaturzüge über heimische Anlagen, denn der Hype um die kleinen Lokomotiven und die Miniatur-Szenarien ist neu ausgebrochen.

 Kindheitsträume in H0 zum Leben erwecken – Modelleisenbahnen liegen im Trend.

Kindheitsträume in H0 zum Leben erwecken – Modelleisenbahnen liegen im Trend.

Foto: pixabay.com/naturfreund_pics (CC0 Creative Commons)

Vor allem in den Sechziger- und Siebzigerjahren fuhren die Züge vor allem zur Weihnachtszeit in den heimischen Wohnzimmern und begeisterten nicht nur die Kinder. Auch die Väter zeigten sich als Hobby-Schaffner, die Weichen stellten und der Augen wie die ihrer Kinder glänzten. Zum Aufleben des Modelleisenbahn-Kultes führte eine amerikanische Serie, die von einem Nerd handelt, der sich auch als erwachsener Wissenschaftler seinem Hobby, den Modelleisenbahnen, nicht entziehen kann und damit auch die Zuschauer begeistert. Mit „The Big Bang Theorie“ wurde H0 wieder „in“.

Modelleisenbahn-Traum in Düsseldorf

In Düsseldorf wird auf ca. 6.000 m² der Traum vieler Modelleisenbahn-Fans wahr. Hier befindet sich eine einzigartige Anlage, die ihresgleichen sucht. Ein Schienennetz von ca. 1,2 km Länge zieht sich durch die Landschaft und Züge tuckern friedlich herum. Der einzigartige Bau der Modellbahnanlage dauerte mehr als zehn Jahre, die in Eigenregie durch den Besitzer realisiert wurden. Mittlerweile gibt es nicht nur zwei Bahnhöfe, sondern auch einen Tunnel mit 36 m Länge, eine Holzbrücke. Letztere ist sogar nach Vorbild der Luzerner Kapellbrücke entstanden und ein optisches Highlight.

Zu Hause eigene Modellbahn Traum erfüllen: So geht es

Wer zu Hause zum stolzen Besitzer einer Modellbahnanlage werden möchte, benötigt dafür nicht nur Schienen, sondern vor allem auch Wagen. Besonders groß ist die Auswahl online, denn hier gibt es nicht nur komplette Starter-Sets, sondern auch einzelne Lokomotiven, spezielle (historische) Wagen und vieles mehr.

Um schon bald auf der eigenen Modellbahnanlage die Züge fahren zu lassen, braucht es etwas Geduld und Zeit. Wer möchte, kann sich eine Anlage durch Profis erstellen lassen oder selbst Hand anlegen. Letztere Variante ist häufig günstiger, braucht aber etwas mehr Zeit und Wissen. Dennoch kann jeder mit etwas Übung seine eigene Modellbahnanlage erstellen, eine feste Grundlage vorausgesetzt. Geeignet für die Anlage sind Holzplatten, um darauf möglichst sicher Schienen und andere Elemente zu fixieren.

Holzauswahl ist entscheidend beim selber bauen

Erfahrungen zeigen, dass bereits bei den Holzelementen große Unterschiede bestehen, denn Spanholz ist zwar dick, lässt sich aber schwer bearbeiten und kann sich leicht verziehen. Dafür ist es besonders günstig. Besser geeignet ist Sperrholz, denn es lässt sich leichter formen und durch seine Weichheit viel besser bearbeiten. Allerdings ist es teurer als Spanholz. Besonders optimal sind Tischlerplatten, die sich individuell anfertigen lassen. Sie sind nicht nur sehr stabil und weich, sondern werden auch durch fachmännische Hände erstellt. Die Preise sind im Vergleich zum Sperrholz noch einmal höher, dafür ersparen sich die künftigen Modellanlagen Besitzer jedoch etwas Arbeitsaufwand bei der Bearbeitung und dem Zuschnitt.

Soll die Modellplatte beweglich sein oder nicht?

Bevor es um die Feinheiten der Gestaltung geht, ist auch die Flexibilität bei der Modellplatte gefragt. Soll die Bahn an einem bestimmten Ort fahren oder der Tisch beweglich sein? Möglich ist es, ihn beispielsweise auf Füße und damit verbundene Rollen zu stellen, um ihn frei im Raum zu bewegen oder sogar noch andere Räumlichkeiten zu schieben.

Damit einher gehen Fragen zu den technischen Besonderheiten, denn soll der Tisch beweglich sein, müssen natürlich sämtliche Kabel, Trafos und andere technische Geräte möglichst platzsparend und unsichtbar darunter verbaut werden.

Schienennetz planen

Nachdem die Grundfläche der Holzplatte steht, können sich die Modellbahnbesitzer an die Schienen machen. Dafür ist es empfehlenswert, vorher einen Gleisplan anzulegen, sodass der genaue Verlauf bekannt ist. Anhand des Gleisplanes zeigt sich auch, welche Schienen und mögliche Stellelemente notwendig sind. Der Gleisplan sollte auch mögliche Steigungen berücksichtigen, um beispielsweise dafür zusätzliche Trafos oder andere technische Elemente sowie Landschaftsformen (beispielsweise durch künstliche Berge) zu erwerben.

 Die eigenen Szenen nachbauen und Städte errichten – mit der Modellbahn ist alles möglich.

Die eigenen Szenen nachbauen und Städte errichten – mit der Modellbahn ist alles möglich.

Foto: pixabay.com/eagle77 (CC0 Creative Commons)

Landschaft gestalten

Steht der Gleisplan, geht es an die Planung der Landschaft. Das Schöne an Modellbahnen ist, dass sich hier jeder kreativ austoben kann. Soll es die klassische Waldlandschaft sein, eine Stadt, verschneite Winterlandschaft oder doch etwas ganz anderes? Den gestalterischen Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Wer eine Wald-Landschaft zaubern möchte, braucht dafür nicht nur Bäume, sondern auch Grünflächen und Zäune, kleine Häuser und vieles mehr. Beim Stöbern in Onlineshops fällt es deutlich leichter, tolle Accessoires für die Landschaftsgestaltung zu finden oder sogar komplette Sets (häufig kostengünstiger) zu erwerben. Warum die Modellbahn nicht durch eine romantische Alpenlandschaft fahren und auf den Weiden Tiere stehen und Bauern ihre Arbeit verrichten lassen? Durch die fantastischen Miniaturfiguren wird die Modelllandschaft zum Leben erweckt und sieht täuschend echt aus.

Beleuchtung erweckt die Landschaft zu noch mehr Leben

Wichtig sind bei der Modellbahn nicht nur die Züge oder die landschaftlichen Gestaltungen, sondern auch die Feinheiten, besonders die Beleuchtung. Die Lichter in Häusern, in Straßenlaternen oder in Zügen selbst erwecken die Modelllandschaft erst richtig zum Leben. Sie wirkt wie eine romantische Impression in verkleinerter Form. Damit die Beleuchtung möglichst echt aussieht, sind Widerstände, LEDs und andere Lichtelemente gefragt. Sogar automatische Zeitschaltungen lassen sich integrieren, um beispielsweise in Abendstimmung die Modellplatte zum Leben zu erwecken oder auf dem Bahnhof beim Einfahren des Zuges die Signale zum Leuchten zu bringen.

Kosten einer Modellbahnanlage

Wie hoch die Kosten für eine Modellbahnanlage sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wer beispielsweise Mitglied in einem Modellbahnverein ist, kann häufig kostengünstiger mit anderen Mitgliedern tauschen und sich damit beispielsweise Kosten für die Neuanschaffungen von Locks, Wagen oder Designelementen sparen. Die Anschaffungskosten für Schienen, Wagen und andere Gestaltungselemente sind natürlich beim Neubau deutlich höher, sodass eine kleinere Anlage mindestens 1.000 € kosten kann. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt, denn je größer die Anlage, desto kostspieliger wird es.

Hinzu kommen auch die laufenden Kosten, beispielsweise der Unterhalt bei den Stromkosten. Wer seine Anlage kontinuierlich laufen lässt, zahlt natürlich mehr als Modellbahnliebhaber, die ihre Anlage nur zu bestimmten (festlichen) Anlässen zum Leben erwecken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort