Vor der Klasse: Verblüffendes und ein Stift helfen beim Referat

Vor der Klasse : Verblüffendes und ein Stift helfen beim Referat

Ein Referat vor der Klasse zu halten, traut sich nicht jedes Kind. Was können Eltern da tun? Tricks einüben und einen Wissensbaustein finden, der hängenbleibt.

Ab der dritten Klasse geht es in der Schule los mit Referaten. Manchen Kindern fällt es aber schwer, einen Vortrag vor der Klasse abzuliefern. Wer das mit dem Kind übt, sollte es darin bestärken, dass in der Kürze die Würze liegt.

Das rät die Zeitschrift „Eltern Family“ (Ausgabe 3/2020). Um bei Mitschülern und Lehrer gut anzukommen, sei nicht entscheidend, was man alles erzählt, sondern was sich die Zuhörer merken konnten.

Ein guter Kniff dabei sei, einen verblüffenden Wissensbaustein zu beleuchten. Dabei dürften Mama und Papa ruhig helfen. Für die Vorbereitung auf das Referat heiße es, das Thema nicht zu groß zu fassen und genug Zeit für die Recherche einzuplanen.

Gegen das Lampenfieber kurz vor dem Auftritt vor der Klasse helfe ein kleiner Trick: den Stift fallen lassen, um ihn wieder aufheben zu müssen. Danach gehe es sofort besser, erklärt die Zeitschrift. Alternativ funktioniere auch ein Zauberstein in der Hosentasche, den man zwischendurch mal ganz fest drücken kann.

(dpa)