Sachte schnauben: So lernen Kinder das richtige Naseputzen

Sachte schnauben: So lernen Kinder das richtige Naseputzen

Baierbrunn (dpa/tmn) - Eltern sollten mit ihrem Kind üben, wie es sich die Nase putzt. Das richtige Schnäuzen lernen Kinder in der Regel mit drei bis vier Jahren und sind dann nicht mehr die Hilfe von Mutter oder Vater dabei angewiesen.

Zur Übung sollten Eltern ein Nasenloch sachte zudrücken - durch das andere pustet das Kind Luft heraus, erklärt der Kinder- und Jugendarzt Hermann Josef Kahl in der Zeitschrift „Baby und Familie“ (Ausgabe 9/2016). Für diese Übung sollte die Nase frei sein.

Spielerisch lässt sich der Nachwuchs beim Üben eventuell leichter motivieren. Eine Variante ist, das Kind eine Wattekugel mit der Luft aus der Nase über einen Tisch pusten zu lassen - zum Beispiel in ein kleines Tor. Eine andere Möglichkeit ist einen kleinen Spiegel zu nutzen - unter die Nase gehalten, beschlägt er beim Ausatmen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung