Gestörte Nierenfunktion kann bei Kind zu Bluthochdruck führen

Gestörte Nierenfunktion kann bei Kind zu Bluthochdruck führen

Köln (dpa/tmn) - Eltern sollten bei Kindern ab einem Alter von drei Jahren regelmäßig den Blutdruck messen lassen. Denn auch junge Menschen können erhöhte Werte aufweisen.

Unter Kindern gibt es eine Risikogruppe für Hypertonie. Gefährdet seien vor allem übergewichtige Kinder und solche, deren Eltern einen zu hohen Blutdruck haben, erläutert der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in Köln. Mögliche Ursachen sind eine gestörte Nierenfunktion oder ein Herzproblem.

Bringt ein Kind mit Bluthochdruck zu viel auf die Waage, sollte es Pfunde verlieren und sich mehr bewegen. Auch eine salzarme Ernährung kann dazu beitragen, den Druck in den Blutgefäßen zu vermindern. Unter anderem Fast Food, fertige Salat- und Nudelsoßen oder Käse enthalten oft zu viel Salz.