Die richtige Jacke für jeden Anlass

Ratgeber : Die richtige Jacke für jeden Anlass

Wenn die Temperaturen langsam wieder sinken und in der Früh die Morgenkälte für Frost sorgt, ist es wieder soweit: Die wärmende Jacke muss aus dem Kleiderschrank. Doch Jacken und Mäntel sind nicht nur für kühle Jahreszeiten gedacht – zu vielen Anlässen sind sie ein wichtiges Modeaccessoire.

Welche Jacke passt zu welchem Anlass?
Im Winter ist der Mantel seit Jahren der Star am Modehimmel. Hier muss beim Material darauf geachtet werden, dass Obermaterial und Futter eine besonders wärmende Wirkung haben. Daunenjacken oder Wollmäntel schützen beispielsweise hervorragend vor Kälte, Eis und Schnee. Wasserresistente Funktionsjacken aus Fleece oder Softshell eignen sich dagegen für die Übergangszeit in Herbst und Frühjahr. Mit ihrer großen Modell- und Farbauswahl bringen wintertaugliche Jacken etwas Farbe in die triste Jahreszeit. Leger, sportlich oder elegant kann die wärmende Oberbekleidung zu jedem Anlass getragen werden.

Die Lederjacke ist seit „Grease“ oder „Dirty Dancing“ ein echtes Kult-Kleidungsstück. Ob in Schwarz, Braun oder kräftigen Trendfarben: Lederjacken verleihen jedem Outfit Lässigkeit und Individualität. Sie eignen sich besonders für die Freizeit und die wärmenden Monate. Lederjacken können heute jedoch auch mit einem schicken Kleid und zu einem Business-Look getragen werden.

Die Jeansjacke wurde im 19. Jahrhundert eigentlich als reine Arbeitsjacke hergestellt. Heute ist sie ein beliebtes modisches Kleidungsstück und feierte in den vergangenen Jahren ein echtes Comeback. Dieses Jackenmodell passt vor allem zu Freizeitmode und gilt als sogenannter Street Look. Ein Klassiker, mit dem man nie etwas falsch machen kann, ist ein weißes T-Shirt kombiniert mit einer Jeanshose und der Jeansjacke. Längst gibt es die robuste und sportliche Mode auch nicht nur in klassischem Blau.

Der Blazer ist vor allem bei abendlichen Anlässen und in der modernen Business-Mode ein gern gesehenes Accessoire. Er sorgt bei jedem Outfit für einen eleganten Look. Ob in Schwarz, Weiß, einfarbig, bunt oder gemustert – heute gibt es schicke Blazer in zahlreichen Ausführungen. In Kombination mit einer Bluse, einer Stoffhose und Pumps ist er der perfekte Begleiter auf der Arbeit.

Wie ermittelt man die richtige Jackengröße?
Am wichtigsten ist es, dass jede Jacke die perfekte Passform hat. In zu großen Jacken wirkt man oft verloren – auch wenn der Oversize-Trend sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Zu klein sollte die Jacke dagegen nie ausfallen. Um die richtige Größe zu ermitteln, sollten man seine Maße im Vorfeld einmal messen lassen oder selbst messen. Hier sind Brust- und Hüftumfang, Schulterbreite und Torsohöhe sowie die Körperhöhe maßgeblich. Bei der Wahl der Jacke kann sich grob an folgenden Werten orientieren: Eine Körperhöhe unter 165 Zentimetern bewegt sich in den Größen von 16 bis 29, von 165 bis 172 Zentimetern zwischen den Kleidergrößen 32 bis 62. Über 172 Zentimeter Körpergröße sind die Größen 68 bis 116 maßgeblich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung