Die häufigsten Drucker-Fehler und wie sie behoben werden

Streikender Drucker : Die häufigsten Drucker-Fehler und wie sie behoben werden

Kennen Sie das auch? Sie möchten nur schnell einige Seiten ausdrucken, doch der Drucker verweigert seinen Dienst. Die Liste an Fehlermeldung ist lang und reicht vom simplen Papierstau bis hin zum komplexen Hardware-Fehler. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die gängigsten Fehler lösen können, die immer wieder bei fast jedem Drucker auftreten können.

Häufig reichen simple Handgriffe aus, um die Probleme zu beheben und besonderer, technischer Sachverstand wird gar nicht benötigt. Nur selten ist neues Druckerzubehör erforderlich, um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen.

Papierstau im Drucker

Kein Drucker-Fehler kommt vermutlich häufiger vor als der Papierstau. Die Ursachen für einen Papierstau können vielfältig sein:

● Papier wurde falsch eingelegt

● Papier wird im Fach gestaucht

● Blätter haften aneinander

Sie sollten daher immer prüfen, ob das Papier in gutem Zustand ist, bevor sie es in den Drucker einlegen. Altes oder gar feuchtes Papier können Sie vermutlich nur noch für Notizen verwenden. Auch zu dickes, zu dünnes, zu glattes oder zu raues Papier könnte ihrem Drucker Probleme bereiten.

In den meisten Fällen wird dies aber erst bemerkt wenn es bereits zu spät ist. Manche moderne Drucker bemerken schon vor dem Einziehen des Papiers, dass mit diesem etwas nicht stimmt. Andere Modelle geben erst dann eine Fehlermeldung aus, wenn das Papier bereits halb durchgezogen wurde. Letzterer Fall ist etwas knifflig.

Um den Papierstau zu beheben, müssen Sie mit Fingerspitzengefühl an die Sache herangehen. Das meist verklemmte Blatt darf nicht abreißen, sonst steckt es womöglich teilweise schwer erreichbar im Drucker fest. Haben Sie das gesamte Papier entfernt, ist ein Neustart des Gerätes ratsam.

Legen Sie jetzt geeignetes Papier in den Drucker. Manchmal kann es helfen, das eingelegte Papier ein wenig aufzufächern. So wird sichergestellt, dass der Drucker wirklich nur ein Blatt gleichzeitig einzieht.

Der Patronenwagen klemmt

Vielleicht haben Sie schon einmal von Ihrem Drucker die Meldung bekommen, dass der Patronenwagen klemmt. Natürlich kann es einmal vorkommen, dass dieses Bauteil defekt ist und ausgetauscht werden muss. Der Fehler kann jedoch auch bei den Patronen selbst liegen.

Achten Sie darauf, dass Sie Original-Patronen verwenden, um die maximale Kompatibilität sicherzustellen. Können Sie diese Fehlerquelle ausschließen, sollten Sie prüfen, ob die Patronen auch wirklich richtig eingelegt sind.

Im Zweifel gilt: Einmal ein- und ausschalten kann Wunder bewirken. Öffnen Sie im ausgeschalteten Zustand auch einfach mal die Klappe hinten am Drucker oder nehmen Sie die Abdeckung ab. Ein klemmender Patronenwagen benötigt manchmal auch einfach nur einen vorsichtigen Stups, um sich wieder zu lösen.

Unsauberes oder verzerrtes Druckergebnis

Ein falsch ausgerichteter Druckkopf oder eine verschmutzte Druckrolle können dafür sorgen, dass das Druckergebnis unsauber oder verzerrt ist. Häufig lässt sich dies beheben, indem der Druckkopf neu kalibriert oder die Druckrolle einem automatischen Reinigungsprogramm unterzogen wird. Bei vielen Druckermodellen geht dies direkt über die Drucker-Software am Computer und erfordert nicht einmal, dass sie manuell etwas am Drucker vornehmen.

Nur in den seltensten Fällen muss der Druckkopf oder die Druckrolle tatsächlich ausgetauscht werden. Ist dies jedoch der Fall, sollten Sie gut abwägen, ob sich ein Austausch finanziell lohnt.

Nicht verzweifeln bei Software-Fehlern

Wenn Sie Meldungen erhalten, dass ein Software- oder Geräte-Fehler festgestellt wurde oder dass der Drucker gar nicht erst erkannt wird, sollten Sie zunächst einmal einen Neustart des Gerätes durchführen.

Wechseln sie den USB-Port oder laufen Sie testweise nochmal den Installationsprozess von neuem durch. Manchmal reichen diese kleinen Handgriffe aus, um groß erscheinende Fehler im Handumdrehen zu lösen.

Auf der Seite des Herstellers finden Sie zudem in der Regel die neuesten Treiber für Ihren Drucker. Wenn Sie z.B. gerade ein Update Ihres Betriebssystems durchgeführt haben, muss eventuell auch die Konfiguration des Druckers angepasst werden.

Tipp: Handbücher und Hilfeforen zu Rate ziehen

Neben den gängigen Fehlern, die bei fast allen Druckern auftreten, gibt es auch immer Geräte, die über spezielle Fehlernummern verfügen. Diese deuten auf ein konkretes Problem hin. Oft findet sich im Handbuch des Druckers ein erster Lösungsansatz.

Hilft dies nicht weiter, können Sie auch einen Blick auf die Website des Herstellers werfen oder in einem Hilfeforum nach Antworten auf Ihre Fragen suchen. Sie können sich sicher sein, dass Sie bestimmt nicht die erste Person sind, die jemals mit Ihrem Drucker-Problem konfrontiert war. Oft sind die Anleitungen in den Foren auch so erklärt, dass Menschen ohne Drucker-Fachwissen die nötigen Handgriffe ausführen können.

Mehr von Westdeutsche Zeitung