1. Ratgeber
  2. Beruf & Bildung

Was ist VPN und wieso sollte es jeder in Homeoffice & Co. nutzen?

Ratgeber : Was ist VPN und wieso sollte es jeder in Homeoffice & Co. nutzen?

VPN ist die Abkürzung für Virtual Private Network (deutsch: virtuelles privates Netzwerk). Konzipiert wurde es, um die Privatsphäre eines jeden Internetnutzers sicherzustellen. Der Dienst bietet Usern die Verbindung mit dem Netz über einen verschlüsselten Tunnel. Er sorgt für Anonymität beim Online-Surfen und ermöglicht beispielsweise, Videos sowie Infos zu nutzen, die für das eigene Land nicht zugelassen sind.

Funktionsweise VPN

Was ist VPN und wie funktioniert es? Diese Frage stellen sich viele Menschen, seit der Begriff immer häufiger in den Medien auftaucht. Betrachten wir zunächst den Ablauf bei der Internetnutzung. Wer eine Website aufruft, verbindet sein Smartphone, Tablet, PC und Co. mit dem Server, auf dem sie gespeichert ist. Dabei erkennt dieser die IP-Adresse des Users. Das klingt zunächst einmal harmlos, allerdings sollte man wissen, dass jeder Website-Betreiber aus dem einfach erscheinenden Zahlencode sowohl den Wohnort als auch weitere private Daten ermitteln kann. Damit ist Geheimdiensten, Internetanbietern und Hackern der Weg geebnet, sämtliche Aktivitäten des Nutzers im Netz zu verfolgen.

Jetzt kommt das VPN ins Spiel. Es sorgt dafür, dass keine Direktverbindung zwischen dem User und dem Webserver entsteht. Das Endgerät vernetzt sich ausschließlich mit dem VPN-Server, er leitet die Daten weiter. Das Ergebnis: Der Betreiber einer Website bekommt nur die IP-Adresse des VPN-Servers und nicht die persönliche des Nutzers zu sehen. Damit bleibt die Identität des Users für Dritte verborgen. Neben der Anonymisierung wird zudem die Internetverbindung verschlüsselt. Zahlreiche Anbieter nutzen dafür erprobte militärische Verschlüsselungstechnologien, deren Entschlüsselung nach dem heutigen Stand der Technik nicht möglich ist.

Vorteile von VPN für Homeoffice und Co.

Vorstehendes beantwortet die Frage: Was ist VPN? Wenden wir uns nunmehr zwei Hauptvorteilen des Online-Dienstes zu:

  • Zunehmende Internetzensuren und Geoblocking schränken den Zugriff auf internationale Websites immer mehr ein. Auf der anderen Seite erfreut sich das Streaming von Musik, Filmen und Videos großer Beliebtheit. Es verdrängt nach und nach die Nutzung von Fernsehern und Videorecordern aus unserem Alltag. Mit VPN lassen sich Angebote aus anderen Ländern freischalten, was zu einer unendlich großen Auswahl führt. Zudem verpasst man auch im Urlaub keine Folge der Lieblingssendung oder wichtigen Sportereignissen aus der Heimat.
  • Für alle Menschen, die im Homeoffice ihr Geld verdienen, sollte das Internet ein offenes Zentrum an Wissen und gemeinsamer Nutzung sein. Zahlreiche Chefs setzen zur schnellen Einrichtung eines virtuellen Arbeitsplatzes für ihre Mitarbeiter auf VPN. Sie benötigen eine stabile und sichere Verbindung zum Unternehmensnetzwerk. Da Homeoffice immer mehr Verbreitung findet, steigt die Nachfrage nach Remote-Lösungen. Viele Betriebe entscheiden sich für Virtual Privat Network, sie sehen darin ein verlängertes Netzwerkkabel von zuhause zur Firma. Insbesondere Unternehmen, die mit hochsensiblen Daten umgehen, kommt die hohe IT-Sicherheit gelegen.

 Wer Onlineshops weltweit nutzt, kann sein Budget schonen.
Wer Onlineshops weltweit nutzt, kann sein Budget schonen. Foto: Pixabay.com/geralt

Sparen durch internationale Preisvergleiche

Sowohl für Unternehmer als auch Privatleute eröffnet die Nutzung von VPN eine völlig neue Perspektive im Einkaufsbereich. Die Preise für genau dieselben Produkte sind von Land zu Land äußerst unterschiedlich. Ein gutes Beispiel sind die Angebote von IKEA, die das Europäische Verbraucherzentrum Düsseldorf (VVZ) in 17 europäischen Ländern einem Preisvergleich unterzogen hat. Der Warenbestand präsentiert sich nahezu einheitlich, damit hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Bei einigen Möbelstücken und ähnlichem beträgt der Preisunterschied signifikante 72 Prozent. Die durchschnittliche Differenz im Hinblick auf alle untersuchten Länder lag bei 40 Prozent. Wer mit VPN weltweit sicher surfen kann, hat außerdem die Möglichkeit, Flugtickets, Hotels und Mietwagen in aller Ruhe einem Online-Preisvergleich zu unterziehen. Auch in diesen Bereichen lässt sich bei der Buchung über einen Anbieter in einem anderen Land oft viel Geld einsparen.

Unkomplizierte Nutzung von VPN

Um die Vorteile von VPN genießen zu können, ist ein spezielles IT-Wissen nicht erforderlich. Jeder Laie kommt damit problemlos zurecht. Erster Schritt ist die Auswahl eines Anbieters. Im Anschluss daran wird der entsprechende Dienst auf das gewünschte Endgerät heruntergeladen. Dafür sind in der Regel nur wenige Klicks erforderlich. Nach dem Start des Programms wird VPN durch anklicken aktiviert. Dadurch verbindet es sich mit dem VPN-Server, womit das anonyme und sichere Surfen im Internet beginnt.

 Für die Arbeit im Homeoffice ist VPN eine interessante Alternative.
Für die Arbeit im Homeoffice ist VPN eine interessante Alternative. Foto: Pixabay.com/© Alexandra_Koch CCO Public Domain

Home Office: Auswahlkriterien für VPN

Je mehr der VPN-Markt wächst, desto zahlreicher sind die Angebote. Während private Nutzer vermehrt auf einen unbegrenzten Zugang zu zensierten Inhalten Wert legen, geht es im beruflichen Bereich vor allem um die Schutz- und Sicherheitsleistungen. Unternehmen und ihre Mitarbeiter sollten deshalb einen VPN-Service mit zuverlässigen, hochwertigen Verschlüsselungsmechanismen auswählen.

Auch, wenn die Anforderungen an die Sicherheitsfunktionen hoch sind, die Geschwindigkeit der Internetverbindung sollte durch die Nutzung von VPN zu wenig wie möglich eingeschränkt werden. Leider ist dies bei relativ vielen Anbietern der Fall. Für das Home Office sollte deshalb darauf geachtet werden, dass sowohl die Ansprüche im Bereich der Sicherheit als auch der Geschwindigkeit erfüllt werden.

Es gibt VPN-Anbieter deren Services vor allem auf Privatkunden zugeschnitten sind. Für Berufstätige sind sie deshalb selbstverständlich meist eher uninteressant. Die Auswahl sollte deshalb auf einen VPN-Dienstleister fallen, der beispielsweise einen speziellen Service-Plan für die Geschäftswelt bereit hält. So finden sich integrierte Funktionen, die Unternehmern die Verwaltung der durch VPN freigegebenen Verbindungen ermöglicht. Von Bedeutung sind darüber hinaus ein Anti-Malware-Schutz sowie ein zentralisiertes Rechnungssystem.