Viele Berufstätige zwischen den Jahren erreichbar

Viele Berufstätige zwischen den Jahren erreichbar

Hamburg/Berlin (dpa/tmn) - Endlich Urlaub - trotzdem bleiben mehr als 70 Prozent der Arbeitnehmer für Kollegen und Chef auch an den Urlaubstagen nach Weihnachten erreichbar. Und nicht nur das, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

Fast zwei Drittel der Berufstätigen (71 Prozent), die zwischen Weihnachten und Neujahr freihaben, sind einer Umfrage zufolge trotzdem beruflich erreichbar. Davon gaben 68 Prozent an, Arbeitgeber oder Kollegen bei Bedarf telefonisch zur Verfügung zu stehen, 43 Prozent beantworten nach eigenen Angaben sogar Mails. Das hat eine Studie des Marktforschungsinstitutes Aris ergeben, die der IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben hat. „Zwar ist es prinzipiell ein gutes Zeichen, wenn sich so viele Beschäftigte stark mit ihren beruflichen Aufgaben identifizieren“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Aber zumindest zum Jahresende sollte jeder auch einmal komplett abschalten.“

Die Jüngeren legen der Umfrage zufolge viel größeren Wert auf ihre Freizeit. Rund die Hälfte der unter 30-Jährigen ist zwischen den Jahren für niemanden beruflich erreichbar. Bei den über 30-Jährigen ist nur für ein Viertel der berufliche Einsatz ein absolutes No-Go. Auch zwischen Männern und Frauen gibt es Unterschiede. Drei Viertel der weiblichen, aber lediglich zwei Drittel der männlichen Beschäftigten sind zwischen den Feiertagen beruflich erreichbar. Ein Fünftel aller Berufstätigen hat zwischen Weihnachten und Neujahr keinen Urlaub.

Befragt wurden 1002 Personen ab 14 Jahren, darunter 544 Berufstätige. Grundgesamtheit sind 395 Arbeitnehmer, die zwischen den Feiertagen Urlaub haben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung