Studie: Bachelor stresst - Sport hilft

Studie: Bachelor stresst - Sport hilft

Göttingen (dpa) - Die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge machen viele Studenten krank: Bis zu 40 Prozent von ihnen klagen über Kopf-, Rücken- oder Nackenschmerzen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen, ergab eine Studie.

Bachelor- und Masterstudenten fühlen sich zunehmend durch Prüfungs- und Zeitdruck überfordert. Das geht aus einer am Dienstag (30. August) vorgestellten Studie der Uni Göttingen hervor. Dagegen hilft Sport: Studenten, die mehr als eine Stunde pro Woche intensiv Sport treiben, fühlen sich gesünder und haben weniger Beschwerden. Mehr als 11 000 Studenten wurden befragt. Im Bachelor- und Masterstudium gibt es im Vergleich zu den bisherigen Studiengängen eine höhere Prüfungsdichte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung