Richtig snacken im Büro

Mühldorf am Inn (dpa/tmn) - Fünf Mahlzeiten am Tag - das sei für den Körper optimal, sagt ein Experte. Er rät dazu, im Büro öfter mal zum Obsts- oder Gemüsesnack zu greifen.

Im Büro sollten Arbeitnehmer zwischendurch frisches Obst oder Gemüse essen. „Das erhält die Konzentration. Denn ohne Zwischensnacks sackt der Blutzuckerspiegel schnell ab“, sagt der Ernährungsexperte Reinhard-Karl Üblacker aus Mühldorf am Inn. Denn nicht nur bei körperlicher Arbeit verbrenne der Mensch Kalorien. „Auch beim Denken verbraucht man sehr viel Energie.“

Üblacker rät, eine Zwischenmahlzeit zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen einzulegen. Ein weiterer Snack sollte zwischen dem Mittag- und dem Abendessen genommen werden. „Dann kommt man auf insgesamt fünf Mahlzeiten am Tag. Das ist für den Körper optimal.“

Gut geeignet als Snack seien frisches Obst und Gemüse, da diese Dinge besonders viele Mineralstoffe enthielten. Auch Nüsse, Müsliriegel, Käsehäppchen oder Oliven seien gesund. Von Schokolade und Cola sollten Büroarbeiter wegen der hohen Kalorienzahl lieber die Finger lassen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung