1. Ratgeber
  2. Beruf & Bildung

„Green Campus“ der Fachhochschule Erfurt ausgezeichnet

Nachhaltige Raumlösung : „Green Campus“ der Fachhochschule Erfurt ausgezeichnet

Der „Green Campus“ in Erfurt ist ein modularer Bau in Holztafelbauweise. Das nachhaltige Bauprojekt wurde jetzt nicht nur eröffnet, sondern auch ausgezeichnet.

Mit der Enthüllung einer Plakette zum Thüringer Staatspreis für Baukultur 2020/2021 ist der „Green Campus“ der Fachhochschule Erfurt (FH) nun offiziell eröffnet worden.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Gl8dRoXttwg?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen title="Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, Neubau Hörsaal in Holzbauweise"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Für das Vorhaben sei die FH Erfurt verdient mit dem erstmals vergebenen Thüringer Staatspreis für Baukultur gewürdigt worden, erklärte Bauministerin Susanna Karawanskij (Linke).

Bei dem Projekt handelt es sich den Angaben der FH zufolge um einen Experimentalbau in Holztafelbauweise, der eine nachhaltige und umweltschonende Raumlösung bietet. Der „Green Campus“ könne in gut transportierbare Module geteilt werden und sei damit ein mobiles Hörsaalgebäude zur Lösung bei temporärem Raumbedarf an der FH.

Er verfügt zudem über eine regenerative Heiz- und Belüftungstechnik und ist barrierefrei zugänglich. Insbesondere die Fakultät für Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst nutzen das Gebäude. Der „Green Campus“ basiert auf einem fachübergreifenden Entwurf von Studierenden der Fachrichtungen Architektur sowie Gebäude- und Energietechnik der FH.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-410044/6

(dpa)