1. Ratgeber
  2. Beruf & Bildung

Firmen setzen bei Azubi-Suche verstärkt auf Social Media

Firmen setzen bei Azubi-Suche verstärkt auf Social Media

Berlin (dpa/tmn) - Firmen setzen bei der Suche nach Azubis verstärkt auf Social Media wie Facebook. Hier hoffen sie, geeignete Kandidaten zu finden. Nach wie vor beliebt ist auch die firmeneigene Website, um Stellenangebote zu veröffentlichen.

Laut einer Firmenbefragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) geht hervor, dass viele Unternehmen Soziale Netzwerke zur Suche für geeignete Lehrlinge heranziehen. Danach nutzt inzwischen fast jedes vierte Unternehmen (23 Prozent), das über das Internet sucht, soziale Netzwerke zur Nachwuchsrekrutierung. 2012 machte das nur etwa jeder fünfte Betrieb (19 Prozent). Am häufigsten schalten Firmen, die über das Internet suchen, allerdings Stellenanzeigen auf ihrer Homepage (90 Prozent).

Doch längst nicht alle Unternehmen suchen überhaupt nach Nachwuchs im Netz. 2013 waren es 60 Prozent. Im Vergleich zu 2012 ist das ein Anstieg von 4 Prozentpunkten. Ein wichtiger Kanal zur Nachwuchsrekrutierung sind für viele Unternehmen Tageszeitungen. Dort schaltet fast jedes zweite Unternehmen eine Stellenanzeige (45 Prozent). Darüber hinaus suchen Unternehmen auf Ausbildungsmessen (38 Prozent) oder sie werben in Schulen (37 Prozent).