Ratgeber Arbeiten in der Schweiz – auch für Deutsche eine interessante Wahl

In Deutschland herrscht eine gute Arbeitsmarktsituation vor, was sich unter anderem daran zeigt, dass immer noch viele Menschen aus dem Ausland hierzulande eine Arbeitsstelle suchen.

Arbeiten in der Schweiz – auch für Deutsche
Foto: pexels/H.Emre

Allerdings gibt es trotzdem viele Deutsche, die lieber in einem anderen Land arbeiten möchten und gerade das Nachbarland Schweiz ist dabei hoch im Kurs. Im Grunde keine Überraschung, denn Arbeiten in der Schweiz geht mit einigen Vorteilen einher. Welche besonders herausstechen, zeigen wir hier.

Gute Steuersituation

Wenn wir uns die Steuern in Europa anschauen, wird schnell klar, dass Deutschland diesbezüglich nicht gerade gut abschneidet. Zumindest die Einkommensteuersätze für natürliche Personen sind deutlich höher als in vielen anderen Ländern und die Schweiz gehört dazu. Obwohl sowohl die Gehälter als auch die Lebensqualität in der Schweiz sehr hoch sind, müssen die Schweizer deutlich weniger Steuern bezahlen als beispielsweise Menschen in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Kein Wunder also, dass sich viele Deutsche eine Arbeit in der Schweiz suchen und dort ihre Steuern bezahlen.

Hohe Gehälter

Solange es weder an ausreichender Arbeitserfahrung noch an gefragten Qualifikationen mangelt, kann jeder Arbeitsuchende beispielsweise in Basel arbeiten und mit einem guten Gehalt rechnen. Das Gehaltsniveau in der Schweiz gehört zu den höchsten der Welt und übertrifft sogar das in Deutschland, Großbritannien und Japan. Generell gibt es nur sehr wenige Länder, die im Hinblick auf die Löhne mit der Schweiz mithalten können, darunter Dubai, Luxemburg und die USA. Allerdings kommt es selbst in diesen Ländern stark auf die jeweilige Branche an. Geht es um die Durchschnittsgehälter, ist die Schweiz praktisch ungeschlagen.

Internationales Arbeitsumfeld

In der Schweiz gibt es nicht nur große nationale Unternehmen wie Credit Suisse, Nestlé oder Roche, sondern auch viele global agierende Firmen sind in großen Städten wie Basel, Genf und Zürich tätig. Ganz zu schweigen davon, dass die Schweiz wie Deutschland ein multikulturelles Land ist. Infolgedessen dürfen sich Arbeitnehmer über ein internationales Arbeitsumfeld freuen, bei dem sie die Möglichkeit haben, interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und ein Netzwerk aus Kontakten aufzubauen. Hinzu kommen internationale Karrierechancen. Es ist keine Seltenheit, dass Mitarbeiter eines großen Schweizer Unternehmens nach einigen Jahren ins Ausland transferiert werden.

Soziale Sicherheit

Von allen politischen Fragen in Deutschland gehört die soziale Sicherheit ohne Frage zu den wichtigsten. Selbst die Schweiz kann diesbezüglich nicht mit der Bundesrepublik mithalten, aber das bedeutet nicht, dass das soziale Sicherheitsnetz nicht ausreichend Schutz bietet. Wer in der Schweiz arbeitet, muss sich keine Sorgen machen, dass er aufgrund von Alter, Invalidität oder Krankheit finanziell unversorgt bleibt. Wie gut die Versorgung letztendlich ist, variiert von Kanton zu Kanton und davon, welche zusätzlichen Versicherungen die jeweilige Person abgeschlossen hat.

Wirtschaftliche Stabilität

Da Deutschland zu den größten Volkswirtschaften der Welt gehört, kann sich niemand über die wirtschaftliche Situation beklagen. Sogar die Schweiz kann im Hinblick auf das absolute Handelsvolumen nicht mit Deutschland mithalten. Unabhängig davon handelt sich ohne Frage um eine der produktivsten und stabilsten Volkswirtschaften der Welt. Zu den wichtigsten Industriezweigen in der Schweiz gehören Biotechnologie, Finanzdienstleistungen, Informationsbranche, Lebensmittelindustrie und Uhrenproduktion. Sie alle ermöglichen eine sichere Beschäftigung mit guten Zukunftsaussichten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort