Russisches Nationalballett tanzt Schwanensee

Ballett : Russisches Nationalballett tanzt Schwanensee

Einer der beliebtesten Ballettklassiker aller Zeiten in einer atemberaubenden Darbietung.

„Schwanensee“ verkörpert alles, was das klassische Ballett berühmt gemacht hat: eine märchenhafte Handlung, eine opulente Ausstattung, atemberaubende Tänze – und die unsterbliche Musik von Peter Tschaikowsky. All das fasziniert die Menschen bis heute.

Zu Recht heißt es seit mehr als 100 Jahren: Mit dieser Musik hat Tschaikowsky seine russische Seele offenbart. Weltbekannt wurde vor allem sein „Tanz der vier kleinen Schwäne“, weit über das ballettinteressierte Publikum hinaus.

Schwanensee ist Ballett in höchster Vollendung. Es gilt für das Ballett überhaupt und für „Schwanensee“ im Besonderen: Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück: „Schwanensee“ ist Gefühlsausdruck ohne Worte. Musik und Tanz vereinen sich in diesem Stück zu einer neuen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. „Wenn ich mit Worten ausdrücken könnte, was ich verspüre, bräuchte ich nicht zu tanzen“ – so hat es die berühmte Prima Ballerina Margot Fonteyn in wenigen Worten zusammengefasst.

Das russische National-Ballett aus Moskau gehört zu den besten, die zurzeit weltweit zu erleben sind. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn es kann sich wie kein anderes Ensemble mit großen Namen schmücken, darunter die Star-Solisten des legendären Bolschoi-Balletts Moskau. Gründer und künstlerischer Direktor Sergeij Radchenko war Erster Solist des Bolschoi-Balletts Moskau und 25 Jahre Bühnenpartner der weltberühmten Primaballerina Maja Plissezkaja. Mit seinem breitgefächerten Repertoire feierte das Russische Nationalballett weltweit seine großen Erfolge, unter anderem in England, den USA, Südafrika, China, Italien, Deutschland.

In diesem Jahr präsentiert das Russische Nationalballett Moskau in der Hauptrolle der Odette Liudmila Titova. Sie ist ehemaliger Star der Bolschoi Ballett Academie und des Moscow City Balletts und jetzt beim Russisches Nationalballett Moskau.

Zu sehen ist das Ballett am 13. Februar 2020 in der Stadthalle Wuppertal. WZ-Abonnenten erhalten 15 Prozent Rabatt bei der Hotline 0180/600 4776, im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76 oder online unter

www.wz-ticket.de