Neue Spielzeit im Capitol Theater

Tanzshow : Neue Spielzeit im Capitol Theater

Ab November läuft die einzigarztige Tanzshow „Break the Tango“.

Das Capitol Theater Düsseldorf hat vor Kurzem die Spielzeit 2019/20 präsentiert. Das Theater bleibt seiner Linie treu und hat ein Programm zusammengestellt, das durch Qualität und Vielfalt überzeugt. „Ohne die vielen großartigen Produktionen wäre unser Theater nicht das, was es ist, und wir sind wirklich stolz, so viele tolle Partner an unserer Seite zu haben“, sagte Theaterleiter Henning Pillekamp mit Blick auf die hochkarätigen Shows, die das Publikum in den nächsten Monaten erwarten.

Junge Comedy-Talente
und die Stunk-Sitzung

Ab Oktober gibt es die Quatsch Comedy Hot Shots, ein interaktives Newcomerformat, das in Berlin bereits Comedygrößen wie Cindy aus Marzahn hervorgebracht hat. Jetzt ist Düsseldorf an der Reihe und darf entscheiden, welche Talente wirklich „hot“ sind. Der Comedy-Bereich wird in dieser Spielzeit unter anderem durch die Stunk-Sitzung ergänzt, die 2020 zum dritten Mal im Capitol gastiert – diesmal unter dem Motto „Die Hoppeditz-Guerilla“.

Für herausragende Sänger und große Shows ist das Capitol Theater schon seit vielen Jahren die richtige Anlaufstelle. Auch die kommenden Monate machen da keine Ausnahme: So zeigten Sharon Ballard (One night of Tina), Michaela Schober (This is the greatest show) und Johanna Krumin (The music of Hans Zimmer) jeweils exklusive Auszüge aus den Produktionen, die Lust auf mehr machen. Weitere Highlights aus dem Musical- und Showbereich: Die 20er-Jahre-Revue „Berlin, Berlin“, der Musicalklassiker „Flashdance“ sowie pure Nostalgie mit „Lady Sunshine & Mr. Moon“.

Internationale Produktionen im Theaterprogramm versprechen mitreißende Bühnenerlebnisse: Die Tanz-Shows „Ballet Revolucion“ und „Havana Nights“ kommen direkt aus Kuba eingeflogen. Der „Moscow Circus on Ice“ bringt Anfang des Jahres 2020 russische Eiskünstler ins Theater und die Tänzer der neuen Show  „Black Out“ gelten als eine der erfolgreichsten Tanzkompanien Österreichs.

„Die ganze Welt kommt nach Düsseldorf“, sagte Produzent Darko Soolfrank und entführte das Publikum zum Abschluss nach Buenos Aires, der Geburtsstadt der Tanzsensation „Break the Tango“. Die Show feiert am 13. November im Capitol Theater NRW-Premiere und zeigt, wie feuriger Tango mit athletischem Streetdance verschmilzt. Eine Kostprobe des tänzerischen Könnens gab es von „Bboy Hill“, Mitglied der Kompanie und einer der zehn besten Breakdancer weltweit.

Das ganze Programm sowie Infos zu Spielzeiten und Tickets gibt es unter

www.capitol-theater.de