NBTC: Holland – meine zweite Heimat

NBTC : Holland – meine zweite Heimat

Wer kennt es nicht, das Gefühl, wenn man in Holland ist und sich schon nach wenigen Tagen wie zu Hause fühlt? Es sind die vielen Kleinigkeiten, mit denen unser Nachbarland diese Gefühle in uns weckt. Durch freie Einblicke ins Wohnzimmer und die besondere Mentalität, trägt dieses charmante Volk sicher dazu bei, dass wir uns bei ihnen wie daheim fühlen.

Aber da ist noch so viel mehr, was Holland zu einem zweiten Zuhause macht. Die gemütliche Stimmung in Holland wird vor allem durch die Café-Kultur hervorgerufen. In jedem Städtchen findet man zahlreiche Terrassen, wo man traditionelle Leckereien genießen kann. Bei den ersten Sonnenstrahlen befindet sich (gefühlt) das ganze Land auf den Straßen. Holland hat für jede Wetterlage etwas zu bieten. Schlösser und Landhäuser öffnen für Besucher Ihre Pforten. Wochenmärkte, Fischmärkte, sowie vielseitige Floh- und Antikmärkte mit allerlei Kuriositäten finden vielerorts regelmäßig statt. Und was die wenigsten wissen, Holland ist das Land, mit der größten Museumsdichte weltweit und hält für jeden etwas bereit!

Holland-Gewinnspiel

Machen Sie mit bei unserem Holland-Gewinnspiel und gewinnen Sie mit bis zu sechs Personen einen Aufenthalt in einem von ausgewählten Landal-Ferienparks in Holland oder zweimal Eintritt für zwei Personen in Hollands größten Freizeitpark Efteling. Viel Glück und tot ziens!

Drenthe, Hollands Urregion

Wir haben übervolle Terminkalender und sind ständig erreichbar. Da muss man manchmal eine Auszeit nehmen und die Außenwelt komplett ausblenden. Zurück zur Basis und zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben: Zeit für- und miteinander. Drenthe – Hollands Urregion – macht‘s möglich. Eine urwüchsige und ureigene Region mit unberührter Natur, eindrucksvollen Anekdoten, warmherzigen Menschen und dem besten Radwegenetz der Niederlande.

Foto: NBTC

Landal GreenParks – Mein Urlaub im Grünen

So vielfältig und individuell wie die verschiedenen Provinzen der Niederlande, sind auch die 55 Ferienparks von Landal GreenParks. Wer Urlaub inmitten der Natur liebt, ist dort genau richtig. Komfortabel eingerichtete Unterkünfte sind ideale Ausgangspunkte für das erlebnisreiche Erkunden der unterschiedlichen Regionen.

Foto: Landal GreenParks

Gelderland - Fahrradvergnügen im „anderen Holland“

Auf dem Rad zu Landgütern und Schlössern fahren, Streifzüge am Fluss und durch blühende Obstgärten unternehmen, shoppen, ein Museum oder eine Sehenswürdigkeit besuchen und im größten Nationalpark der Niederlande über Heide und Sandflächen wandern und radeln. Gelderland wurde schon mehrere Jahre in Folge als „Beste Fahrradprovinz der Niederlande“ ausgerufen.

Foto: RBT Rivierenland

So haben Sie die Niederlande noch nicht gesehen

Doesburg, Zutphen, Harderwijk, Zwolle, Deventer: Jeder ist wohl schonmal innerhalb seines Urlaubes in Holland auf einen dieser Namen gestoßen. Aber es wird Zeit die Städte, die sich dahinter verbergen, wirklich mal zu entdecken.

Die neun Hansestädte liegen alle am Wasser und bieten einen herrlichen Mix aus Kultur, gemütlichen Kaffees, schönen Restaurants und einer historischen Kulisse.

Foto: NBTC/Gerard Dubois

Die Region um Leiden: ein Ort voller Überraschungen

Die Stadt Leiden liegt nicht weit entfernt von den Küstenorten Wassenaar, Noordwijk und Katwijk. Eine Kombination aus Städteurlaub und Badeurlaub ist hier durch die perfekte Lage der Stadt optimal gegeben. Morgens können Sie durch die historische Innenstadt Leidens bummeln, die mit ihren schönen Fassaden, Gässchen und kleinen Geschäften einen besonderen Augenschmaus bietet und nachmittags ein Sonnenbad an den breiten Sandstränden genießen.

Foto: Leiden Marketing / Noordwijk Marketing

Holland oberhalb von Amsterdam - Sonnige Aussichten

Kilometerlange Sandstrände, die meisten Sonnenstunden des Landes und Wasser, wohin man sieht: Das ist Holland oberhalb von Amsterdam. Die Region nördlich der Stadt Amsterdam liegt in der Provinz Nordholland und ist an drei Seiten vom Meer umgeben. Insgesamt 1.450 Kilometer Radweg laden zum „fietsen“ ein. Also ab aufs Rad und diese wunderschöne Region entdecken!

Foto: Getty Images/iStockphoto/blyjak

Groningen, die jüngste Stadt der Niederlande

Weitläufige Landschaften rund um eine lebhafte Stadt. Groningen, die nördlichste Provinz der Niederlande, hat all dies zu bieten. Es ist eine alte Stadt mit jungem Herzen. Mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren ist Groningen die jüngste Stadt der Niederlande. In der alten historischen Innenstadt gibt es zahlreiche Cafés, Restaurants und Geschäfte. Entspannen Sie sich in einem der versteckten traditionellen Innenhöfe (Hofjes) oder tauchen Sie in die Farbenpracht des Groninger Museums

Foto: NBTC

Stadt trifft auf Natur - Region Utrecht

Das Beste aus zwei Welten, das bietet die Region Utrecht. Attraktive Erholungsgebiete mit Wäldern, Flüssen und einer schier endlosen Polderlandschaft, und zugleich urbanes Stadtleben mit lebhaften Terrassen, Museen voller Kunstschätze und Festivals. Beides kann man bei einem Besuch einfach miteinander kombinieren, denn Stadt und Land sind nicht weit voneinander entfernt.

Foto: NBTC

Niederlande Wasserland - 14 Highlights die Sie nicht verpassen dürfen!

Die Niederlande und Wasser sind untrennbar miteinander verbunden. Die Mühlen, Pumpwerke, Polder und Deiche sind weltberühmt. Fast ein Drittel des Landes liegt unter dem Meeresspiegel. Wenn sich die Niederlande nicht vor dem Wasser schützen würden, stünde die Hälfte des Landes unter Wasser. Die großen wasserbautechnischen Projekte der letzten Jahrhunderte – mit den Deltawerken als Höhepunkt können an verschiedenen Orten besichtigt werden.

Foto: NBTC

Schlösser und Landhäuser - Lang gehütetes Geheimnis der Niederlande

Jeder weiß, dass es in England, Frankreich und Deutschland zahlreiche Landhäuser gibt. Das aber die Niederlande rund 700 Schlösser, historische Landhäuser und Landgüter zählen, gehört wohl zu den meist gehüteten Geheimnissen des Landes. Viele der Schlösser wurden zu Museen umgestaltet und wer einmal wie ein König nächtigen oder essen möchte, kann dies vielerorts tun.

Foto: NBTC