Seidenweberhaus und Yayla-Arena : Hautnah bei den Stars

Die Seidenweberhaus GmbH bietet Einblicke hinter die Kulissen von Shows und großen Sportveranstaltungen. Immer wieder sucht sie Aushilfen auf 520-Euro-Basis.

Vom Zuschauerraum aus oder am Fernsehen sieht alles so einfach aus. Dabei greifen im Hintergrund zahlreiche Rädchen ineinander, damit die Besucher einer Show, eines Konzerts oder einer hochkarätigen Sportbegegnung auf ihre Kosten kommen.

Aber kaum ein Außenstehender weiß, wie viel detaillierte Arbeit und Abstimmung nötig sind, damit in der Praxis auch alles so klappt, wie man es sich zuvor in der Theorie vorgestellt hat. Das Licht muss stimmen, der Sound, der Einlass der Zuschauer, der Service inklusive der Bewirtung.

Das alles, sagt Inge Klaßen, Bereichsleiterin Veranstaltungsmanagement, Marketing und Kommunikation bei der Seidenweberhaus GmbH, wäre ohne Aushilfen nicht möglich. Es sind freie Mitarbeiter, die auf 520-Euro-Basis für die städtische Gesellschaft in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden. Begegnungen mit den großen Stars nicht ausgeschlossen. Ganz nebenbei erleben sie live, wie zum Beispiel Bob Dylan und Kabarettist Dieter Nuhr arbeiten und wie ihre Shows vorbereitet werden. Und sie können die Stimmung bei den Krefeld Pinguinen, bei der Eishockey-Nationalmannschaft beim Deutschland-Cup oder ein Handball-Länderspiel mit verfolgen.

Haustechniker Sebastian Bruns liebt unter anderem die Abwechslung und die eigenverantwortliche Arbeit.
Haustechniker Sebastian Bruns liebt unter anderem die Abwechslung und die eigenverantwortliche Arbeit. Foto: ja/Seidenweberhaus GmbH

Die Krefelder Gesellschaft zeichnet verantwortlich für die Veranstaltungen im Seidenweberhaus in der Innenstadt und in der Yayla-Arena an der Westparkstraße. Der Terminkalender ist gut gefüllt; daher muss bei rund 250 Angeboten pro Jahr im Seidenweberhaus und 60 - 70 Veranstaltungen in der Yayla-Arena die Logistik vom Auf- bis zum Abbau wie am Schnürchen klappen. Die Zeit sitzt im Nacken, wenn die Bühne umgebaut und für den nächsten Abend vorzubereiten ist. Backstage wird gearbeitet, die Bestuhlung ist möglicherweise zu ändern, die Technik den neuen Erfordernissen anzupassen. Für die Eishockeyspiele ist das Eis zu pflegen, damit es zum ersten Bully die richtige Temperatur und Härte hat. „Wir haben ein großes Portfolio an Aufgaben, die sich um das Gelingen der Veranstaltung drehen“, weiß Inge Klaßen, „man steht nicht selbst im Rampenlicht, aber hat interessante Blicke hinter die Kulissen.“

Es ist eine spannende Arbeit. Das weiß auch Sebastian Bruns. Der Haustechniker gehört seit 18 Jahren dem Seidenweberhaus-Team an und trägt mit dazu bei, dass Gäste, Kunden, Sportler und Künstler sich wohl fühlen und mit Spass und Freude die Events erleben. „Auch ohne Fan-Trikot bin ich bei den Spielen der Krefeld Pinguine mitten drin. Bei den Events und großen Sportereignissen sind wir direkt am Geschehen, näher dran geht es nicht.“ An den Arbeiten in den Veranstaltungsstätten schätzt er die große Vielfalt und Abwechslung. „Wir erleben täglich neue Herausforderungen und lernen rund um die Events interessante Menschen kennen. Kein Tag ist wie der andere. Es begeistert mich, dass wir hier die Möglichkeit bekommen, eigenverantwortlich Projekte durchzuführen und bei der Modernisierung der Technik mitzuwirken.“

Das Angebot, in den beiden Veranstaltungsarenen als Aushilfe mitzuarbeiten, richtet sich gleichermaßen an junge Menschen (ab 18 Jahre) und an ältere. „Wir suchen auch immer Mitarbeiter mit handwerklichem Geschick“, erläutert die Bereichsleiterin, „denn zu tun ist hier immer etwas“.

Zu den wichtigsten Eigenschaften einer Aushilfe gehört die Flexibilität, feste, regelmäßige Arbeitszeiten gibt es nicht. Oft finden die Veranstaltungen am Abend oder am Wochenende statt. Weitere Voraussetzungen sind die Bereitschaft, im Team zu arbeiten, die Freude an der Kommunikation und ein freundliches Auftreten, wenn man zum Beispiel als Platzanweiser oder beim Kartenverkauf in engen Kontakt mit den Zuschauern kommt. Dienstleistungsorientierung wird also groß geschrieben.

Die Seidenweberhaus GmbH bildet selbst aus, mal zur Fachkraft Veranstaltungstechnik oder mal zum Büromanagement. Auch für das kommende Jahr möchte die Gesellschaft wieder einen Ausbildungsplatz besetzen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich für den Beruf des Veranstaltungskaufmanns beziehungsweise der -kauffrau interessieren. Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Veranstaltungen und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie kalkulieren die Kosten und übernehmen alle kaufmännischen Aufgaben rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen.

„Von der Aushilfe zum Azubi - wir würden uns freuen, wenn so manche(r) diesem Leitspruch folgen würde, weil nicht immer nur das Studium eine interessante Karriereperspektive bietet“, erklärt Geschäftsführer Paul Keusch.

Erst Aushilfe, jetzt Azubi

Hautnah bei den Stars
Foto: ja/Seidenweberhaus GmbH

Fabian Kothen lässt sich bei der Seidenweberhaus GmbH zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ausbilden. Angefangen hat er als Aushilfe: „13 Jahre konnte ich als Aushilfe in der Yayla-Arena/ ehemals KönigPALAST hinter die Kulissen schauen und bekam die Möglichkeit, alle Facetten der Veranstaltungen kennenzulernen . Besonders begeistert hat mich die Veranstaltungstechnik. Als ich die Chance für eine Ausbildung in diesem Bereich bekommen habe, musste ich nicht lange überlegen. Dies war definitiv die richtige Entscheidung, da hier nicht nur allein gearbeitet wird, sondern in einem guten Team!“