GASTBEITRAG Verfassungsschutz-Chef Haldenwang zu 75 Jahre Grundgesetz: „Es ist eine Erfolgsgeschichte der Freiheit“

Wuppertal · Verfassungsschutz-Chef Thomas Haldenwang sieht im Grundgesetz einen Grundstein für eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Ein Gastbeitrag.

Der Wuppertaler Jurist Thomas Haldenwang ist seit 2018 Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV).

Der Wuppertaler Jurist Thomas Haldenwang ist seit 2018 Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV).

Foto: dpa/Oliver Berg

Mit der sogenannten „Stunde Null“ endeten Krieg und Gewaltherrschaft durch den Nationalsozialismus. Der deutsche Sündenfall von Militarismus, Rassismus und Vernichtungspolitik wurde teuer bezahlt – nicht zuletzt durch die Teilung Deutschlands und weiteren 40 Jahren Diktatur auf dem Staatsgebiet der DDR. Mit Blick auf die wehrhafte Demokratie lässt sich jedoch nicht von einer „Stunde Null“ sprechen, denn es gab sie in gewisser Weise bereits: Sie existierte in den Herzen, Köpfen und Handlungen mutiger Männer und Frauen, die sowohl in der Weimarer Republik als auch nach 1933 für ihre demokratischen Überzeugungen einstanden – und dafür mitunter in die Lager und den Tod gingen.