SPD-Chef Norbert Walter-Borjans in Düsseldorf Wie die SPD nach Corona investieren will

Düsseldorf · Norbert Walter-Borjans und Thomas Kutschaty stellten gemeinsam ein neues Fünf-Milliarden-Investitionsprogramm für NRW-Kommunen vor, das die SPD auf den Weg bringen würde, wenn sie es denn mit Mehrheiten politisch könnte.

 Norbert Walter-Borjans, Parteivorsitzender der SPD.

Norbert Walter-Borjans, Parteivorsitzender der SPD.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Sieben Jahre lang haben Norbert Walter-Borjans und Thomas Kutschaty in Nordrhein-Westfalen unter Führung der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Düsseldorfer Kabinettstisch gesessen: „Nowabo“ als Finanzminister, der Essener Jurist Kutschaty als Justizminister, beide Sozialdemokraten. Am Dienstag stellten sie gemeinsam ein neues Fünf-Milliarden-Investitionsprogramm für NRW-Kommunen vor, das die SPD auf den Weg bringen würde, wenn sie es denn mit Mehrheiten politisch könnte.