Polizist filmt Hitler-Imitator in Sachsen - Konsequenzen werden geprüft

Staatsschutz prüft Fall : Polizist filmt in Sachsen amüsiert einen Hitler-Imitator

Ein Polizist filmt bei einem Biker-Treffen in Sachsen amüsiert einen Hitler-Imitator statt einzuschreiten. Jetzt muss er mit Konsequenzen rechnen.

Der Beamte habe sein Fehlverhalten in einem „konstruktiven Gespräch“ mit der Leitung der Polizeidirektion Chemnitz eingesehen, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Dienstrechtliche Konsequenzen würden dennoch geprüft. Der Auftritt des Hitler-Imitators stelle eine Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dar. Der Beamte hätte deshalb einschreiten müssen.

Ein Motorradfahrer war am Samstag bei dem Biker-Treffen auf der Augustusburg mit einem als Adolf Hitler verkleideten Beifahrer vorgefahren.

Auf einem Video ist zu sehen, wie der Fahrer seine Maschine unmittelbar neben einem Polizeifahrzeug einparkt - und der Polizist am Lenkrad des Autos die Aktion offensichtlich amüsiert mit dem Handy aufnimmt. Der als Hitler ausstaffierte Mann sitzt im Beiwagen der Maschine, die wie ein Wehrmachtsmotorrad aussieht. Laut Polizei prüft der Staatsschutz den Fall.

(dpa)