Libyen: Belgien will Kampfflugzeuge schicken

Libyen: Belgien will Kampfflugzeuge schicken

Brüssel (dpa). Belgien ist zum Einsatz von sechs Kampfbombern des Typs F16 in Libyen bereit. „Eine breite Mehrheit“ im Parlament werde diesem Einsatz zustimmen, sagte der belgische Außenminister Steven Vanackere am Freitag in Brüssel.

„Wir erwarten eine Anforderung der Nato“, sagte Verteidigungsminister Pieter De Crem.

Die sechs Kampfflugzeuge seien derzeit zu Übungen in Griechenland und könnten rasch eingesetzt werden, sagte De Crem. Es gehe in Libyen nach dem Beschluss des UN-Sicherheitsrates nicht mehr nur um eine Flugverbotszone, sondern um einen Einsatz zur Sicherung eines Gebietes und dessen Bevölkerung. „Die Chance, dass wir von der Nato keine Anforderung zum Einsatz der F16 bekommen, ist praktisch null“, sagte De Crem.

Auch Großbritannien werde sich an der Durchsetzung der Flugverbotszone beteiligen. So werden Flugzeuge vom Typ Tornado und Eurofight i den nächsten Stunden zu ihren Einsatzbasen verlegt, verkündete Premierminister David Cameron am Freitag vor dem Londoner Parlament.

Mehr von Westdeutsche Zeitung