Zeitung: Verjüngungskur bei der Polizei geplant

Zeitung: Verjüngungskur bei der Polizei geplant

Düsseldorf (dpa). Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) will laut einem Medienbericht die Polizei im Land verjüngen.

Wie das „Westfalen-Blatt“ aus Bielefeld am Donnerstag berichtete, soll laut einem Erlass des Ministers bis 2021 in den 47 Kreispolizeibehörden und -präsidien eine vorgegebene Altersstruktur erreicht sein. Danach sollen bei der Schutzpolizei mindestens 60 Prozent und bei der Kriminalpolizei mindestens 30 Prozent der Beamten nicht älter als 41 Jahre sein. Zudem sollten in den Polizeipräsidien 15 Prozent der Ermittler höchstens 31 Jahre alt sein.

„Wir wollen ein ausgewogenes Altersverhältnis bei der Polizei“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Der Erlass des Ministers stammt aus dem Juli. Im nächsten Jahr stellt die Polizei in NRW 1500 junge Leute ein.

Nach Informationen der Zeitung stellt sich die aktuelle Altersstruktur so dar: Die ingesamt 40 000 Polizisten im Land sind im Schnitt 45 Jahre alt. Nur 18 Prozent seien jünger als 34 Jahre.

Mehr von Westdeutsche Zeitung