1. Politik
  2. Landespolitik

NRW verbietet Nachtflüge in Köln

NRW verbietet Nachtflüge in Köln

Auch Düsseldorf ist indirekt betroffen.

Düsseldorf. Die rot-grüne Landesregierung hat ein Nachtflugverbot für Passagiermaschinen auf dem Flughafen Köln/Bonn beschlossen. Zwischen 0 und 5 Uhr sollen keine Passagiermaschinen starten und landen. Darauf einigte sich am Dienstag das Kabinett. Verspätete Landungen sollen nur bis 0.30 Uhr toleriert werden. Nächtliche Frachtflüge bleiben in Köln/Bonn aber unverändert erlaubt. Ein Flughafen-Sprecher sagte, der Beschluss betreffe 6000 Starts und Landungen im Jahr.

Indirekt betroffen ist auch der Düsseldorfer Flughafen: Dort verspätet nach 23 Uhr eintreffende Maschinen weichen wegen des in Düsseldorf geltenden Nachtflugverbots bislang in der Regel nach Köln aus. Im vergangenen Jahr waren das 140 Landungen. Solche verspäteten Flüge werden künftig wohl nach Münster oder Maastricht ausweichen. dpa/hk