1. Politik
  2. Landespolitik

NRW-Regierung weist CDU-Vorwürfe zu „Dankeschön-Aufträgen“ zurück

NRW-Regierung weist CDU-Vorwürfe zu „Dankeschön-Aufträgen“ zurück

Düsseldorf (dpa). Zwei Tage vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen ist die rot-grüne Landesregierung erneut Vorwürfen über angebliche „Dankeschön-Aufträge“ entgegengetreten. Die CDU hatte gefordert, den Verdacht von Gefälligkeitsaufträgen an die Kommunikationsagentur „steinkuehler-com“ auszuräumen.

Darauf reagierte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Freitag mit einem Antwort-Katalog: Der Landesregierung „lagen und liegen keine Erkenntnisse vor“, dass der Inhaber der Agentur Autor des Blogs „Wir-in-NRW“ gewesen sei, heißt darin ein zentraler Satz. Karl-Heinz Steinkühler soll mit anonymen Enthüllungen in dem Blog mitgeholfen haben, die Vorgängerregierung unter Jürgen Rüttgers (CDU) aus dem Amt zu hebeln.