NRW-Parteien:Grüne legen kräftig zu

NRW-Parteien:Grüne legen kräftig zu

Vor allem SPD und CDU schrumpfen weiter.

Düsseldorf. Die nordrhein-westfälischen Grünen können sich momentan nicht nur im Licht guter Umfragewerte sonnen. Auch bei den Mitgliederzahlen geht es für sie nach oben. CDU, SPD und FDP verzeichneten dagegen im zu Ende gehenden Jahr Rückgänge bei den Mitgliederzahlen. Am Ende des Wahljahres 2010 liegen die NRW-Grünen mit fast 11 760 Mitgliedern nur noch knapp unter der Rekordmarke von 1998.

Die SPD meldet für das zu Ende gehende Jahr etwa 3500 Neueintritte. Damit konnte sie aber den anhaltenden Abwärtstrend bei den Mitgliederzahlen nicht stoppen. Mit rund 134 500 Genossen hat der Landesverband etwa 2500 Mitglieder weniger als Ende 2009.

Die CDU verlor 6000 Mitglieder, ist aber mit rund 157 000 Mitgliedern weiterhin mit Abstand größte Partei in NRW. Die FDP zählt noch 17 000 Mitglieder, nach der verlorenen Wahl im Mai ging der Bestand zurück. Mit 8800 ist die Zahl der Mitglieder bei der NRW-Linkspartei nahezu konstant.

Mehr von Westdeutsche Zeitung