Linke geht mit Schwabedissen an den Start

Linke geht mit Schwabedissen an den Start

Hagen. Mit einem Führungstrio treten die NRW-Linken bei der Landtagswahl an. Die Partei kürte in Hagen Katharina Schwabedissen zur neuen Spitzenkandidatin. Die gebürtige Bielefelderin erhielt 70,3 Prozent der Stimmen.

Sie hatte keinen Gegenkandidaten. Die Vorsitzenden der bisherigen Landtagsfraktion, Wolfgang Zimmermann und Bärbel Beuermann, wurden mit 79,3 Prozent der Stimmen auf die Plätze zwei und drei gewählt.

Erstes Ziel ist für Schwabedissen der Wiedereinzug in den Landtag. Die Partei startete unter anderem mit der Forderung nach einem Sozialticket und einer Millionärssteuer in den Wahlkampf.

Für Wirbel sorgt eine Ankündigung auf Zimmermanns Homepage, die elf ehemaligen Abgeordneten im Landtag würden ihre Diätenerhöhung spenden. Ein Fraktionssprecher erklärte „Welt online“ auf die Nachfrage, ob es sich um ein leeres Versprechen handle, dass die Abgeordneten „monatlich an verschiedene soziale Projekte, Organisationen und Initiativen spenden“. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung