In NRW fast 20 Prozent weniger Steuern im Juli

In NRW fast 20 Prozent weniger Steuern im Juli

Düsseldorf. Die Wirtschaftskrise schlägt jetzt voll auf die Steuereinnahmen in Nordrhein-Westfalen durch. Im Juli hat Finanzminister Helmut Linssen (CDU) nur noch rund 2,5 Milliarden Euro eingenommen.

Das sind fast 600 Millionen Euro oder knapp 19 Prozent weniger als im gleichen Monat des vergangenen Jahres, wie aus einer Übersicht des Finanzministeriums im Internet hervorgeht.

Seit Jahresbeginn sind in den Landeshaushalt rund 22,7 Milliarden Euro geflossen, 7 Prozent weniger als von Januar bis Juli 2008. Für das gesamte Jahr rechnet Linssen mit einem Minus bei den Steuereinnahmen von 5,3 Prozent.

Mehr von Westdeutsche Zeitung