Gedenkfeier in Solingen: Laschet lädt türkischen Minister Cavusoglu ein

Gedenkfeier in Solingen: Laschet lädt türkischen Minister Cavusoglu ein

Düsseldorf/Solingen. Der geplante Auftritt des türkischen Außenministers bei der Gedenkfeier zum Solinger Brandanschlag ist laut NRW-Landesregierung ein Wunsch der Opfer. „In der Vergangenheit war immer ein Vertreter der türkischen Regierung bei diesen Gedenken dabei“, sagte Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) am Dienstag in Düsseldorf.

„Das ist nur kontinuierlich und der ausdrückliche Wunsch der Familie Genc.“ Daher habe Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu vor geraumer Zeit eingeladen, sagte NRW-Regierungssprecher Christian Wiermer.

Foto: dpa

Cavusoglu wird im Mai bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags in Solingen eine Rede halten - mitten im türkischen Wahlkampf. Kritiker befürchten, dass er seine Rede für einen Wahlkampfauftritt nutzen könnte. Bei dem Brandanschlag in Solingen waren 1993 fünf Frauen und Mädchen der türkischstämmigen Familie Genc ums Leben gekommen und vier rechtsradikale Männer wegen Mordes verurteilt worden. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung