1. Politik
  2. Landespolitik

Kein Visum: Duisburgs Hafenchef darf nicht mit Kraft durch China reisen

Kein Visum : Duisburgs Hafenchef darf nicht mit Kraft durch China reisen

Peking/Duisburg (dpa). Er wollte in der Delegation von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) durch China reisen - doch schon am Flughafen von Peking war für den Duisburger Hafenchef Erich Staake Schluss: Der Logistik-Manager war ohne gültiges Visum nach China gereist.

Die Behörden blieben hart - Staake musste mit dem nächsten Flieger zurück nach Deutschland fliegen, wie ein Sprecher der Hafengesellschaft am Dienstag bestätigte. Das Ganze sei ein bedauerlicher administrativer Fehler. Mehrere Medien hatten darüber berichtet.

Kraft reist im Moment mit einer Delegation durch das Land, um der NRW-Wirtschaft Türen in dem wichtigen Wachstumsmarkt China zu öffnen.