1. Politik
  2. Landespolitik

Bahn will Hunderte Millionen Euro in Schienennetz in NRW stecken

Bahn will Hunderte Millionen Euro in Schienennetz in NRW stecken

Neue Schienen, neue Weichen und viel Schotter: Die Bahn investiert Hunderte von Millionen Euro in die Infrastruktur. So weit die gute Nachricht für Pendler in Nordrhein-Westfalen - aber in Köln droht ein Engpass an einem Nadelöhr.

Düsseldorf (dpa). Die Deutsche Bahn stellt am heutigen Mittwochvormittag die großen Bauprojekte dieses Jahres für Nordrhein-Westfalen vor. Schwerpunkte sind elektronische Stellwerke sowie die Erneuerung von Gleisen und Weichen.

Zu den großen Baustellen gehört die Sanierung der Hohenzollernbrücke in Köln. Die Trasse über den Rhein ist mit täglich über 1200 Zügen eine der meistbefahrenen Eisenbahnbrücken Deutschlands. Für rund elf Millionen Euro werden von März an vier Wochen lang Gleise und Weichen erneuert. Bahnfahrer müssen sich in dieser Zeit auf Behinderungen einstellen.

NRW-weit steckt die Bahn in diesem Jahr mehrere Hundert Millionen Euro in den Erhalt der Schienen-Infrastruktur. Über das ganze Land verteilt werden mehrere Tausend große und kleine Baustellen aufgemacht. Im Pendler-Land Nordrhein-Westfalen befördert die Bahn täglich 1,2 Millionen Menschen auf der Schiene und per Bus im Nahverkehr.