Anwohner fordern schnelles Nachtflugverbot in Köln/Bonn

Anwohner fordern schnelles Nachtflugverbot in Köln/Bonn

Köln/Düsseldorf (dpa). Ruhe zwischen Mitternacht und 5 Uhrmorgens - das fordern Anwohner des Flughafens Köln/Bonn. EinRechtsgutachten sei zu dem Ergebnis gekommen, dass die von dem damaligen Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) 2008 durchgesetzte Verlängerungder Nachtflugerlaubnis bis zum Jahr 2030 rechtswidrig sei, sagte derVorsitzendende der Vereinigung Lärmschutzgemeinschaft, WolfgangHoffmann, am Mittwoch in Düsseldorf.



Die neue rot-grüne Landesregierung müsse nun rasch das imKoalitionsvertrag versprochene Verbot der nächtlichen Passagierflügeeinleiten. Er verstehe nicht, warum die neue Regierung noch zögere.„Nächstes Jahr sollte das stehen“, sagte Hoffmann. In Köln/Bonn würdenzur Nachtzeit so viele Maschinen starten und landen wie an keinemanderen europäischen Flughafen. Die nächtliche Lärmbelastung werde immer schlimmer.

Die Debatte um Nachtflüge in Köln/Bonn schwelt seit Jahren. Gegner derNachtflüge warnen angesichts des Fluglärms vor Gefahren für dieGesundheit.