1. Politik

Klimaschutzpaket: Grüne kontern AKK-Kritik

Debatte um Klimaschutzpaket : Grüne kontern AKK-Kritik

In der Debatte über das Klimaschutzpaket der Bundesregierung geht die Union gezielt die Kritiker von den Grünen an. Michael Kellner, politischer Bundesgeschäftsführer der Grünen, reagierte gelassen.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer forderte die Grünen auf, das Klimaschutzkonzept der großen Koalition nicht nur abzulehnen, sondern „konkrete Vorschläge“ vorzulegen. „Was genau die Grünen wollen und wie teuer ihre Pläne werden, da müssen jetzt Antworten auf den Tisch, damit wir in die Sachdebatte einsteigen können“, verlangte Kramp-Karrenbauer in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Nur zu sagen, das reicht nicht, reicht eben gerade nicht.“

Michael Kellner, politischer Bundesgeschäftsführer der Grünen, reagierte gelassen auf die Kritik der CDU-Vorsitzenden: „Wir haben bereits im Sommer ein Klimasofortprogramm vorgelegt. Das kann die große Koalition auch gerne abschreiben“, sagte er dieser Zeitung. „Auch auf dem Bundesparteitag Mitte November in Bielefeld werden wir einen Antrag zu Klimaschutz-Sofortmaßnahmen beschließen. Ich bin gerne bereit, ihn ins Konrad-Adenauer-Haus zu schicken, von mir aus auch per Fax.“ Dagegen habe es die große Koalition am Mittwoch ja noch nicht einmal geschafft, im Kabinett das Klimapaket zu beschließen, „weil Verkehrsminister Andreas Scheuer offenbar noch einmal blockiert hat“.