Klare Kante

Hannelore Kraft muss in Sachen Fracking klare Kante zeigen. Nicht nur, um dem Protest gegen entsprechende Pläne in den benachbarten Niederlanden Nachdruck zu verleihen. Auch gegenüber den Menschen in ihrem Bundesland ist die Ministerpräsidentin in der Pflicht.

Eine Technik, die nicht einmal in den Weiten Nordamerikas gefahrlos ist, sollte im dicht besiedelten Nordrhein-Westfalen tabu sein. Jeder Euro, der in das für Mensch und Umwelt schädliche Verfahren gesteckt wird, ist für die Förderung regenerativer Energien verloren.

peter.kurz@wz-plus.de