Karriereende

Karriereende

Die Würfel sind gefallen. Annette Schavan hat verloren. Der Fakultätsrat der Uni Düsseldorf meint, dass die Bundesbildungsministerin ihre Doktorarbeit vor gut 30 Jahren nicht nach den Regeln der Wissenschaft erstellte.

Der Titel ist weg, die Karriere zu Ende. Eine Bildungsministerin, der ihr Doktortitel aberkannt wurde, ist undenkbar.

Die CDU-Politikerin hat laut Fakultätsrat Fehler gemacht. Ihr Vergehen ist zwar nicht vergleichbar mit dem peinlichen Plagiat eines Karl-Theodor zu Guttenberg. Dennoch ist es richtig, auch Schavan den Titel zu entziehen. Es geht nicht um die Person. Es geht um den Ruf der Wissenschaft und darum, dass Doktortitel auch in Zukunft überdurchschnittliche Leistungen attestieren können.

Mehr von Westdeutsche Zeitung